Gemünden

Gartenparty zu laut: Steine über Hecke geworfen

Zwei Frauen wurden bei einer Party im Sommer von Steinen an Schulter und Rücken getroffen. Ein 51-jähriger Nachbar stand deswegen nun in Gemünden vor Gericht.
Björn Kohlhepp
Symbolbild Amtsgericht Gemünden
Seine Art, auf einer Gartenparty für Ruhe zu sorgen, brachte einem 51-jährigen Mann jetzt eine Geldstrafe von 5400 Euro ein. Er hatte zwei Steine über eine Hecke hinweg geworfen, weil ihm die Musik zu laut wurde. Dabei wurden zwei Frauen an Schulter und Rücken leicht verletzt. Es war am 4. August 2018 in einem kleinen Ort im Raum Gemünden. In einem Anwesen feierten etwa 25 Personen mit einem Gartenfest den 60. Geburtstag eines Mannes sowie den 41. seiner Tochter. Gegen 21.55 Uhr flogen auf einmal vom Nachbargrundstück her zwei etwa vier Zentimeter große Steine. Einer traf die 41-jährige Frau direkt am ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen