WIESENFELD

Geduld ist erste Jägerpflicht

Geduld ist eine ganz wichtige Eigenschaft, die ein Jäger braucht. Seit zwei Stunden sitze ich zusammen mit Hubert Helfrich auf dem Hochsitz „Rote Wiese“ im Wald nördlich von Wiesenfeld. Helfrich ist hier Jagdpächter. Wir beobachten mit einem Fernglas die vor uns gelegene Lichtung.
Es ist ruhig im Wald: Zu Beginn des Jagdjahres verschafft sich Jäger Hubert Helfrich einen Überblick über den Wildbestand in seinem Revier in Wiesenfeld. Foto: Foto: Klaus Gimmler
Geduld ist eine ganz wichtige Eigenschaft, die ein Jäger braucht. Seit zwei Stunden sitze ich zusammen mit Hubert Helfrich auf dem Hochsitz „Rote Wiese“ im Wald nördlich von Wiesenfeld. Helfrich ist hier Jagdpächter. Wir beobachten mit einem Fernglas die vor uns gelegene Lichtung. Es ist ein warmer Abend, aber das Wild will sich heute trotzdem nicht mehr zeigen. Möglich, dass die Rehe unsere Anwesenheit bemerkt haben, denn sie haben eine gute Nase und der Wind steht ungünstig. Hören kann uns das Wild nicht, denn wir unterhalten uns im Flüsterton.