KARSBACH

Geklautes Auto des Ersthelfers gefunden

Die Unfallstelle bei Karsbach (Lkr. Main-Spessart).
Die Unfallstelle bei Karsbach (Lkr. Main-Spessart). Foto: Polizei

Am Montagabend ereignete sich bei Karsbach (Lkr. Main-Spessart) an der Einmündung MSP 16/ B27 ein Verkehrsunfall. Der hinzukommende 38-jährige Autofahrer Christian Ruoff bemerkte gegen 19 Uhr den Pkw VW Golf, der vermutlich von der Straße abgekommen und nun etwa 15 Meter unterhalb der Straße stand. Außerdem war ein Kilometrierungsschild umgefahren worden.

Der Zeuge eilte zu dem Verunfallten und bot seine Hilfe an. Es entwickelte sich ein Gespräch, in dessen Verlauf dem Helfer auffiel, dass der Unfallverursacher stark nach Alkoholroch. Feuerwehrmann Ruoff verständigte daraufhin die Einsatzzentrale der Polizei. Noch während Ruoff mit der Polizei telefonierte, lief der Unfallverursacher Richtung Bundesstraße. Er begab sich zu dem mit laufendem Motor und steckendem Schlüssel am Straßenrand abgestellten Pkw Opel Corsa des Ersthelfers, stieg ein und fuhr Richtung Karsbach davon. Zunächst suchte ihn die Polizei vergeblich.

Dass der Wagen in Frankfurt sein könnte, hatte Polizeisprecher Fabian Hench schon vermutet, nachdem sich der Dieb in Würzburg der Polizei gestellt hatte. Eigenen Aussagen zufolge hatte der Mann den Opel Corsa seines Helfers in Frankfurt geparkt. Mit der S-Bahn fuhr er zum Bahnhof und dann mit dem Zug nach Würzburg, wo er sich der Polizei stellte. Wo der Wagen stand, ließ sich nur ungefähr anhand der Haltestelle rekonstruieren, an der er in Frankfurt in die Straßenbahn gestiegen war. Der Dieb gab an, einen "Filmriss" zu haben. Daraufhin wandte sich die Polizei über Radio an die Öffentlichkeit.

Ein Hörer des hessischen Senders Hit Radio FFH entdeckte den Wagen nach einem Beitrag über den kuriosen Fall, als er seine Tochter in Frankfurt zur S-Bahn fuhr. "Das Auto ist aufgefunden worden, augenscheinlich unbeschädigt - zumindest keine auffälligen, größeren Beschädigungen", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken am Mittwoch. "Es war verschlossen und verkehrssicher geparkt." Der 43-jährige Dieb sollte am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Dann entscheidet sich auch, ob der Ersthelfer seinen Wagen sofort zurückbekommt oder ob dieser noch von der Polizei benötigt wird.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karsbach
  • Manfred Schweidler
  • Debakel
  • Diebe
  • Feuerwehren
  • Opel
  • Opel Corsa
  • Polizei
  • S-Bahn
  • Unfallflucht
  • VW
  • Verkehr
  • Verkehrsunfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!