Rechtenbach

Gemeinderat Rechtenbach: Anbindung ans Radwegenetz

Bauantrag: Grünes Licht gab der Rat für die Erweiterung einer Überdachung zu einer geschlossenen Garage. Der Bauherr möchte in der Hauptstraße die Überdachung erweitern und schließen. Die daraus gewonnene Garage mit 99 Quadratmetern Nutzfläche bleibt unter der Größe einer Mittelgarage, die erhöhte brandschutztechnische Auflagen nach sich ziehen würde.

Wahlen: Als Vorgriff auf die Kommunalwahlen 2020 bestellte das Gremium Karin Ebel von der VG Lohr zur Gemeindewahlleiterin. Als Stellvertreterin fungiert Claudia Roth. BRK-Zuschuss: Mit 1500 Euro unterstützt die Gemeinde mit einer Fördermitgliedschaft das Bayerische Rote Kreuz. Durch den Beitrag kann das Rote Kreuz seine angebotenen Leistungen, die viele Bürger nutzen, erhalten.

Radwege: Der Bauausschuss hat die Radwegeanbindung mit den betroffenen Anwohnern und Grundstückseigentümern besprochen. Die Pläne wurden an das Straßenbauamt mit der Bitte um Überprüfung einer Kostenbeteiligung weitergeleitet. Dort sei man "positiv gestimmt", sich an den Baukosten zu beteiligen, informiert Rathaus-Chef Klaus Bartel.

Mülldeponie: Mit drei »Schürfen« wurden im Bereich der ehemaligen Mülldeponie Entnahmen durchgeführt. »Es wurde nichts Außergewöhnliches festgestellt und es wird alles seinen Gang nehmen«, erklärte Bartel.

Krone: Das Landratsamt gab für den neuen Pächter des gemeindeeigenen Gasthauses Krone grünes Licht zur Eröffnung. Ab dem kommenden Samstag soll es nach einer langen Umbauzeit in der Krone Döner und Pizza geben.

Gemeinschaftsliste: Die weitere Vorgehensweise für die Gemeinschaftsliste wollte Gemeinderätin Stephanie Durchholz wissen. Für die neue Wahlgruppierung ist eine Gründungsversammlung mit Unterstützungsunterschriften nötig. Erst dann ist eine Aufstellungsversammlung möglich, erläuterte Günter Henning von der VG Lohr. Als Termin wurde Ende Oktober ins Auge gefasst.

Spielplatz: Viele Eltern aus dem Baugebiet "Oberer Schlittenweg" kamen auf Gemeinderat Christian Werthmann (Freie Wähler) zu, da das Thema Spielplatz im besagten Neubaugebiet ungelöst ist. Zwar war einst ein Platz vorgesehen, aber diesen stellte die "Vorgängerelterngeneration" in Frage. Werthmann schlug vor, einen spielplatzerfahrenen Menschen zu holen, der die gemeindlichen Bauplätze anschaut und Gestaltungsvorschläge für einen Spielplatz sowie eine Kostenschätzung für den Haushalt 2020 unterbreitet. In diesem Zusammenhang sprach Wolfgang Rek auch die fehlende Zisterne zur Sicherstellung des Löschwasservorrats an.

Schlagworte

  • Rechtenbach
  • Bauanträge
  • Bauherren
  • Baukosten
  • Claudia Roth
  • Freie Wähler
  • Klaus Bartel
  • Kommunalwahlen
  • Kostenbeteiligung
  • Radwege
  • Radwegenetze
  • Rotes Kreuz
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Straßenbauämter
  • Wahlen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!