Bischbrunn

Gemeinderat fordert weiter Lärmschutzwall

Mit den eingegangenen Stellungnahmen der Ortsbürger zur Änderung des Flächennutzungsplanes und zum Gewerbegebiet „Kirchstraße“ in Oberndorf beschäftigte sich der Bischbrunner Gemeinderat.

Bürger haben einige Hinweise und Einwendungen vorgebracht. Sie Bürger befürchten Geruchsbelästigungen, Lichteinflüsse, Lärmbelästigungen und ein erhöhtes Verkehrsaufkommen. Dazu nahm nun in dieser Sitzung Wolfgang  Martin vom Ingenieur-Büro Holm Stellung.

Eine Beschränkung der Betriebszeit liege nicht in der Entscheidungshoheit der Gemeinde, berichtete er. Im Bereich des neuen Gewerbegebietes dürften keine Tankstellen, Vergnügungsstätten oder gastronomische Betriebe angesiedelt werden. Eine Einschränkung des Lieferverkehrs sei nicht Aufgabe eines Bebauungsplanes. Werbeanlagen würden nach örtlichen Bauvorschriften geregelt. Die Sperrung der Erschließungsstraße stelle eine verkehrsrechtliche Anordnung dar.

Die Führung der Erschließungsstraße parallel zu der ehemaligen B 8 habe man geprüft und verworfen wegen erhöhten Flächenverbrauchs und gegenseitiger Blendung der Verkehrsteilnehmer). Der vom Wendehammer weiterführende Feldweg werde für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Die Gemeinde hält an der Errichtung eines Lärmschutzwalles fest, obwohl dieser schalltechnisch nicht notwendig wäre. Eine Einschränkung der baulichen Höhe habe man bereits im Bebauungsplan festgelegt.

Der Gemeinderat stimmte nun den Änderungen des Flächennutzungsplanes und der Aufstellung des Bebauungsplanes zu. Die Verwaltung wurde beauftragt die öffentliche Auslegung zu veranlassen. Nun kann die Firma Edeka ihren ursprünglichen  Bauplan weiter verfolgen.

Das Architekturbüro LAND+Plan  wurde bereits für die Ortsmittegestaltung von Bischbrunn und Oberndorf beauftragt. Nachdem nun die Förderbescheide vorliegen und die Baugenehmigung beantragt ist, wurden dem Büro die Leistungsphasen  5 bis 9 übertragen. Damit möchte man die Verzögerung der Projekte verhindern. Bürgermeisterin Agnes Engelhardt wurde beauftragt, diese Aufträge zu erteilen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bischbrunn
  • Arnold Väth
  • Bauvorschriften
  • Bebauungspläne
  • Bürger
  • Edeka-Gruppe
  • Ingenieurbüros
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Verkehrsrecht
  • Verkehrsteilnehmer
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!