Neuhütten

Gemeinderat will sich mit Anleinpflicht befassen

In seiner jüngsten Sitzung befasste sich der Neuhüttener Gemeinderat unter anderem mit folgenden Punkten:

Anleinpflicht für Hunde: Klaus Eich nahm einen Vorfall zum Anlass, um eine Anleinpflicht für Hunde im Ortsgebiet vorzuschlagen. Laut Bürgermeister Wirzberger hat ein Hund im Bereich des Sees einen Fußgänger gebissen. Solche Vorfälle gebe es immer wieder."Manche Hundehalter begreifen es nicht", sagte er und kündigte an, dass sich der Gemeinderat demnächst mit der Anleinpflicht befassen werde.

Haltestelle für Schulbus: Die Gemeinde will erreichen, dass die Haltestelle für den Schulbus in der Schulstraße ab kommendem Schuljahr wieder aktiviert wird. Im dortigen Baugebiet wohnten mittlerweile viele Schüler. Zuschuss für Rettungswagen: Einstimmig beschloss der Gemeinderat, dem Roten Kreuz in Lohr einen Zuschuss für einen Rettungswagen in Höhe von einem Euro pro Einwohner zu geben, was 1176 Euro entspricht. Neben den beiden mit hauptamtlichen Kräften besetzten Rettungswagen, die in Lohr und Wiesthal stationiert sind, gibt es in der Lohrer Rettungswache zwei weitere Einsatzfahrzeuge für Ehrenamtliche. Eines davon soll durch ein rund 15 000 Euro teures Gebrauchtfahrzeug ersetzt werden. Imkerverein sorgt fürBlumenwiese: Einstimmig gestattete der Gemeinderat dem Imkerverein, einen rund 200 Quadratmeter großen Bereich eines Gemeindegrundstücks zwischen Mühlstraße und Grimmwiesensee als Blumenwiese anzulegen.

Weg gesperrt: Mit sechs zu fünf Stimmen sprach sich das Gremium für die Sperrung des über den Bauhof führenden Abkürzungsweges zwischen Schulstraße und Steingrundstraße aus. Die Sperrung gilt für Kraftwagen, nicht jedoch für Fahrräder. Ein Nachbar hatte moniert, dass die nicht für öffentlichen Verkehr gewidmete Strecke häufig benutzt werde.

Sportplatzsanierung: Einstimmig beschloss der Gemeinderat, dass sich die Gemeinde an der Generalsanierung des Schulsportplatzes in Wiesthal beteiligt. Die Kosten sind auf 350 000 Euro veranschlagt, 267 000 Euro Zuschuss werden erwartet. Den Restbetrag teilen sich Wiesthal und Neuhütten nach Schülerzahl. Der Kostenanteil von Neuhütten wird bei knapp 40 000 Euro liegen.

Schlagworte

  • Neuhütten
  • Johannes Ungemach
  • Fahrräder
  • Fußgänger
  • Haushunde
  • Hundehalter
  • Kostenanteile
  • Rotes Kreuz
  • Schuljahre
  • Schülerinnen und Schüler
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Verkehr
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!