Gemünden

Gemünden erinnert an die vergessene Autobahn

Nach Gräfendorf hat jetzt auch Gemünden die Mittel zur Erschließung des längsten Denkmals Bayerns bereitgestellt.
So sollte die geplante Autobahn das Saaletal queren. Foto: AK Autobahngeschichte
Nach Gräfendorf hat jetzt auch Gemünden die Beteiligung am Leader-Projekt "Strecke 46 - Die vergessene Autobahn" konkretisiert und die Mittel dafür bereitgestellt. Für die touristische und didaktische Erschließung des längsten Denkmals Bayerns sind insgesamt 260 000 Euro vorgesehen, wovon 51 000 Euro auf Maßnahmen im Raum Gemünden entfallen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen