Gemünden

Gemündener Linde steht im Patersbosje

Besuch aus Gemünden hatte die niederländische Partnerstadt Duiven. Auch junge Fußballer waren dabei. Sie mussten zum Schluss einen doppelten Abschied nehmen.
In der Ortsmitte von Duiven pflanzten die Städtepartnerschaftskomitees Gemünden und Duiven den 31. Freundschaftsbaum. Im Bild (von links) Duivens Komiteevorsitzender Nico Schoenmakers und die Bürgermeister Jürgen Lippert und Rik de Lange. Foto: Michael Fillies
Ein ereignisreiches Wochenende hat die niederländische Gemeinde Duiven einer Besuchergruppe aus ihrer deutschen Partnerstadt Gemünden bereitet. Die U15-Mannschaft der Fußballvereinigung Gemünden/Seifriedsburg (FVGS) mit fünf Betreuern und das Komitee für Städtepartnerschaft mit Bürgermeister Jürgen Lippert und einigen Gästen nahmen daran teil.Seit einigen Jahren organisieren die FVGS und der Duivener Fußballverein DVV mit Unterstützung ihrer jeweiligen Partnerschaftskomitees jährliche Begegnungen von Jugendmannschaften.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen