LAUDENBACH

Genisa-Fund in ehemaliger Synagoge

Bei der Jahreshauptversammlung des Förderkreises ehemalige Synagoge Laudenbach ließ Vorsitzender Georg Schirmer die Arbeit des vergangenen Jahres Revue passieren.
Bei der Jahreshauptversammlung des Förderkreises ehemalige Synagoge Laudenbach ließ Vorsitzender Georg Schirmer die Arbeit des vergangenen Jahres Revue passieren. Seit April 2015 ist die Stadt Karlstadt im Besitz der denkmalgeschützten Synagoge. Zurzeit läuft eine Befunduntersuchung der Firma Gruber und Hettiger, die demnächst abgeschlossen wird und sowohl eine Einordnung des baulichen Zustands als auch eine erste Kostenschätzung für die Sanierung ermöglicht. Ebenso untersucht ein Restaurator die Decken und Wandbemalung. Bei der Voruntersuchung in einem Dachfeld wurden Reste von religiösen Schriften und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen