Langenprozelten

Gerrit Lederer ist Langenprozeltener Brezelkönig

Der Sieger Gerrit Lederer (Mitte) mit Rainer Horn (links) und Wolfram Ruppert vom Verein Kameradschaft.
Der Sieger Gerrit Lederer (Mitte) mit Rainer Horn (links) und Wolfram Ruppert vom Verein Kameradschaft. Foto: Wilfried Just

40 spielfreudige Kartbrüder und -schwestern kamen vor kurzem zum diesjährigen Brezelkarten des Vereins Kameradschaft in das Gasthaus Imhof „Zum letzten Hieb“. Die Organisatoren um Rainer Horn freuten sich laut Pressemitteilung über die rege Beteiligung an der Traditionsveranstaltung zum Jahresende, bei der auch immer Gäste aus der Region dabei sind.

Zunächst geht es bei einem eigenwilligen und einfach aufgebauten Spielsystem um die Punkte, die gewissenhaft notiert werden. Zum Ende der jeweiligen Runde kristallisiert sich dann der Sieger heraus, der eine Brezel in Empfang nehmen darf. Insgesamt wurden 160 Brezeln verteilt, die von der Bäckerei Rüb nach einem überlieferten Rezept gebacken werden, so die Mitteilung.

Wer die meisten Brezeln ergattert hat, ist am Schluss der Brezelkönig und bekommt unter dem Beifall und den Glückwünschen der Mitspieler ein besonders großes Exemplar um den Hals gehängt. Der Ausgang war dieses Mal recht spannend, heißt es weiter im Pressebericht, weil bis zum Ende das Spitzenfeld dicht beieinander lag. Zum Schluss durfte nach rund vier Stunden konzentriertem und doch geselligem Spiel der Langenprozeltener Gerrit Lederer das große Gebäckstück mit nach Hause nehmen. Er hatte mit acht Brezeln ein Exemplar mehr vorzuweisen als seine Verfolger Georg Hubert, Gerd Kleinheinz und Willi Zoller.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Langenprozelten
  • Brezeln
  • Bäckereien und Konditoreien
  • Gaststätten und Restaurants
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!