Gemünden

Gespräch in Bonn wegen Sanierung der Scherenberghalle

Eine Delegation der Stadt Gemünden fährt nach Bonn, um über die 2,7 Millionen Euro Förderung für die Sanierung der Scherenberghalle zu sprechen.
Die Scherenberghalle in Gemünden. Foto: Michael Mahr
Diesen Mittwoch fährt eine kleine Delegation der Stadt Gemünden zu einem Koordinierungsgespräch zur Förderung der Scherenberghalle nach Bonn, informierte Bürgermeister Jürgen Lippert im Stadtrat am Montag. Dabei gehe es um das Bundesförderprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur", aus dem die Sanierung der Scherenberghalle mit 2,7 Millionen Euro gefördert wird. Mit Lippert fahren Peter Interwies und Jörg Breitenbach vom Bauamt sowie Kämmerer Michael Pfeuffer nach Bonn. "Wir sind nicht zu viert, damit das Auto voll wird", so Lippert im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen