Lohr

Glasfaser für drei Schulen

Die Lohrer Grundschule ebenso wie die benachbarte Realschule und die Berufsschule werden in absehbarer Zeit mit einem Glasfaseranschluss für eine schnellere Internetverbindung ausgestattet.

Der Bauausschuss des Stadtrates beschloss am Montagabend für seine Zuständigkeit, die Grundschule, den Auftrag mit einem Volumen von gut 24000 Euro an die Telekom zu vergeben. Diese hatte als einziges unter drei angefragten Unternehmen ein Angebot abgegeben. Weil es hohe staatliche Zuschüsse gibt, beträgt der Eigenanteil der Stadt lediglich 2400 Euro. Wie Sachbearbeiterin Carmen Bachmann den Räten erklärte, hat die Telekom einen Realisierungszeitraum von 60 Wochen genannt.

Der Kreistag des Landkreises Main-Spessart hat bereits beschlossen, im gleichen Zug wie die Stadt Lohr auch die Realschule und die Berufsschule mit einem Glasfaseranschluss ausstatten zu lassen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Johannes Ungemach
  • Berufsschulen
  • Deutsche Telekom AG
  • Grundschulen
  • Kreistage
  • Realschulen
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!