Marktheidenfeld

Glosse Fischers Fritz: Lächeln nicht vergessen

Der Fritz blickt auf ein Land zwischen Tempo und Stillstand und verweist auf die wohltuende Kraft des Humors, die selbst in schwierigen Situationen hilfreich ist.
Die Poller in der Mitteltorstraße in Marktheidenfeld (hier ein Archivbild).
Die Poller in der Mitteltorstraße in Marktheidenfeld (hier ein Archivbild). Foto: Joachim Spies

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Und ein wenig Humor tut in diesen Zeiten durchaus Not. Die Briten, die uns in letzter Zeit wenig Anlass zum Schmunzeln gaben, haben das Vergnügen an schweren Zeiten ja perfektioniert, wie wir es aus den Filmen der Monty Pythons, etwa "Jabberwocky" oder "Das Leben des Brian" kennen. Da wird selbst in ausweglosen Situationen ein optimistisches "Always look on the bright side of life" (Immer die schönen Seiten des Lebens im Auge behalten) geträllert. Also bitte trotz Corona mal lächeln. 

Gegenwärtig erleben wir die kuriose Situation einer Entschleunigung auf der einen und einer Beschleunigung auf der anderen Seite. Beispielsweise ist der Wahlkampf total entschleunigt. Früher hätte etwa bei Stichwahlen wie in Triefenstein oder beim Landrat eine ziemliche Hektik geherrscht, hätte es einen Termin nach dem anderen gegeben und argen Stress bei den Kandidaten. Jetzt hat Landratskandidatin Sabine Sitter beispielsweise die Zeit, bei ihrem Mann im Weinberg mitzuhelfen, und ihr Kontrahent Christoph Vogel kann ganz sicher völlig entspannt einsam mit den Hunden rund um Karbach streifen. Bei Karin Öhm und Kerstin Deckenbrock in Triefenstein wird das nicht viel anders sein. Vielleicht nutzen die beiden, so wie der Fischers Fritz, die Zeit für den Frühjahrsputz.

In der Stadt wurde der Turbo gezündet

Auf der anderen Seite sorgt dieses Virus für eine extreme Beschleunigung, beispielsweise in den Rathäusern und Verwaltungsmeinschaften, wo nicht nur der Abstand haltende Personaleinsatz zu organisieren ist, sondern auch Tausende von Briefwahlunterlagen einzutüten und ans Wahlvolk zu bringen sind. Was für ein Stress angesichts der empfohlenen Berührungsängste! Selbst die Ratssitzungen haben den Turbo gezündet, damit die Stadträte nicht länger als nötig beieinander sitzen müssen.

Fast auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt hatte beispielsweise am Donnerstag der Bauausschuss. "Wie, schon fertig?" fragte Kämmerin Christina Herrmann erschrocken im Flur des Rathauses den aus dem Sitzungszimmer eilenden Pressevertreter. "Ich hab gar nicht gemerkt, dass es schon angefangen hat." Ja, drei Minuten. Das war zweifellos neuer Rekord für eine Ausschusssitzung.

Humor ist, wenn man (trotzdem) lacht. Dazu geneigt fühlt sich mancher Hädefelder nicht nur beim Blick auf die Wahlergebnisse, sondern auch beim Blick in die Mitteltorstraße. Kaum, dass dieses Corona Einzug hält und eine Ausgangbeschränkung verhängt wurde, gehen sie wieder, unsere geliebten Poller, die so viele Monate weder auf elektrische Impulse noch auf gutes Zureden reagierten. Leuchtend mit rotem Kopf, als habe sie das Coronafieber erwischt, stehen sie des Nachts im Weg und versperren Straßen, die gegenwärtig eh kaum einer nutzt. Seinen Weg geht jetzt auch mit einem herzlichen "Bleibt gesund" Euer Fischers Fritz 

Rückblick

  1. Glosse: Augen auf bei Rollator-Omas!
  2. Glosse: Was die Main-Spessarter wirklich juckt
  3. Glosse: Halten Exhibitionisten Himmelstadt für das Paradies?
  4. Glosse: Letzte Chance für den Lohrer Kühlschrank-Räuber
  5. Glosse: Main-Spessarts größte Irrtümer
  6. Glosse: Kapier's endlich: Corona go home
  7. Glosse: Nur der Onkel-Otto-Laden kann unser Heimatgefühl noch retten
  8. Glosse: Main-Spessarts Biergärten und (k)ein Geheimtipp
  9. Glosse: Von falschem Urin und anderen Accessoires
  10. Glosse: Konferieren aus der Duschkabine
  11. Glosse: Lieber einen Freien geschluckt, als dass ein Grüner muckt
  12. Glosse: Warum jetzt eins ins andere greift
  13. Glosse: Rappeln mit dem Virus
  14. Glosse: Quarantäne für Bayerstürmer & Co.
  15. Glosse Bayerstürmer: Lohrer Fake News
  16. Glosse Fischers Fritz: Lächeln nicht vergessen
  17. Glosse Sack Zement: Fette Deals mit Klopapier
  18. Glosser Sack Zement: Fette Deals mit Klopapier
  19. Glosse Bayerstürmer: Ein Muss für jeden Bürgermeister
  20. Glosse: Fischers Fritz: Kann man über Corona noch Witze machen?
  21. Glosse Bayerstürmer: Pfui! Lohrer Schmuddelecken
  22. Glosse Bayerstürmer: Abba und Randale
  23. Glosse Fischers Fritz: Mein Gott, sind wir langweilig
  24. Glosse Fischers Fritz: Wer verliert, gewinnt
  25. Glosse Bayerstürmer: Ob Natze hilft oder Orlando Bloom?
  26. Glosse Bayerstürmer: Wahlempfehlungen und der Lohrer BRexit
  27. Glosse Karli Keiler: Rettet das boomende Massenbuch Gemünden?
  28. Glosse Bayerstürmer: Des Wahlkampfs närrische Seiten
  29. Glosse: Fischers Fritz: SKANDAL IN MARKTHEIDENFELD !!!1!11!!
  30. Glosse Fischers Fritz: Zweieiige Zwillinge
  31. Glosse Fischers Fritz: Was hinten rauskommt
  32. Glosse Bayerstürmer: Schneewittchen und die Merkel-Raute
  33. Glosse Fischers Fritz: War's am Ende ein gebrauchter Tag?
  34. Glosse Fischers Fritz: Von Dummheit und vom Verkehr
  35. Glosse Karli Keiler: Leuchtzeichen aus dem Sinngrund
  36. Glosse Fischers Fritz: Ein Huhn kommt selten allein
  37. Glosse Bayerstürmer: Plant die Goikelbräu den großen Coup?
  38. Glosse: Bayerstürmer, Fischers Fritz, Karli Keiler und Co.
  39. Glosse Bayerstürmer: In Lohr geht's voran, nicht aufwärts
  40. Glosse Fischers Fritz: Ab jetzt gilt: Hädefeld first!
  41. Glosse Bayerstürmer: Lohrer Eitelkeit
  42. Glosse Fischers Fritz: Gemeingefährliche Fälscher sind unterwegs
  43. Glosse: Karli Keiler: Weihnachten, das geht gar nicht!
  44. Glosse Fischers Fritz: Oh, du fröhliche, bunte Adventszeit
  45. Glosse Fischers Fritz: Wann sich ein Umweg lohnt
  46. Glosse Bayerstürmer: Der Udo, die AfD und zwei Unbekannte

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Joachim Spies
  • Berührungsangst
  • Lächeln
  • MSP-Kolumnen
  • Monty Python
  • Not und Nöte
  • Optimismus
  • Sabine Sitter
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Städte
  • Vergnügen
  • Wahlergebnisse
  • Wahlkampf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!