Marktheidenfeld

Glosse Fischers Fritz: Wer verliert, gewinnt

Angesichts der Narretei, die nun ihren Höhepunkt erlebt, treiben es Behörden und auch der Fritz  auf die Spitze. Aber am Aschermittwoch ist ja alles vorüber – vielleicht.
Schlimm oder nicht schlimm: Die Marktheidenfelder Mainbrücke ohne Mittelpfeiler?
Schlimm oder nicht schlimm: Die Marktheidenfelder Mainbrücke ohne Mittelpfeiler? Foto: Heinz Kremen (Montage)

Längst dürfte es sich auch in den hintersten Reihen herumgesprochen haben, dass Verlierer die eigentlichen Gewinner sind. Und auch wenn diese Regel nicht für jeden Loser unter uns gilt, so habe ich doch einige schöne Beispiele: Wer Hundertvierunddreißig Kilo wiegt und vierundzwanzig verliert, womöglich sogar durch körperliche Anstrengung, der ist ein echter Gewinner. Wer im Fasching seine Unschuld verliert, gewinnt vielleicht sogar eine komplette Familie hinzu. Selbst wer seinen Verstand verliert, kann bereichert werden – und seien es nur Ruhe und Geduld, die er dank fürsorglicher stationärer Behandlung gewinnt.

Ganz so weit abschweifen müssen wir aber gar nicht. Erst neulich wurde uns in einer Stadtratssitzung in Erinnerung gerufen, dass unsere altehrwürdige Mainbrücke noch ihres Schicksals harrt, ob der umtriebige Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, besser gesagt der ihm nachgeordnete Beamtenapparat, es noch während dieser Legislaturperiode schafft, eine Aussage über die Zukunft der Pfeiler zu treffen. Einer soll ja eigentlich wegen der besseren Befahrbarkeit durch Megaschiffe weg. Dass demnächst Pfeiler saniert werden, das sollte uns nicht in Sicherheit wiegen, denn wie viel Geld wurde in der Vergangenheit nicht in Gewässer oder wo auch sonst immer hinein versenkt, ohne dass es zu einem Umdenken geführt hätte.

Es ist jedenfalls an der Zeit, doch einmal amtlicherseits zu verkünden, wie es um unseren Pfeiler bestellt ist und ob wir fürderhin darauf bauen können. Andererseits ist natürlich die Frage, ob das überhaupt wünschenswert wäre. Eine schöne Fotomontage führt uns vor Augen, dass hier ein Verlust vielleicht gar ein Gewinn sein könnte. Ich will nicht so weit gehen, mit meinen Schelch das Bauwerk quer zu unterfahren, zumindest aber die Gewinn-Verlust-Rechnung im Fasching mal aufmachen. Ab Aschermittwoch ist es sowieso wieder vorbei mit der Narretei und dann steht Verrücktes zu fordern mir nicht mehr zu.

Marktheidenfeld am Rhein
Marktheidenfeld am Rhein Foto: NN

Das Bayerische Landesamt für Umwelt hat jedenfalls schon einmal Marktheidenfeld an den breit fließenden und breitbrückigen Rhein verlegt, wie dieses Dokument auf der Internetseite der Behörde zeigt. Ob es ein Jeck war, der solches zu beschriften wagte? In diesen närrischen Tagen wollen wir Nachsicht üben und danach aber schnell eine Ausbesserung einfordern. Bis dahin verbleibt fröhlich grüßend mit Kölle Alaaf und dreifach donnerndem Helau für diesmal Euer Fischers Fritz 

Rückblick

  1. Glosse: Augen auf bei Rollator-Omas!
  2. Glosse: Was die Main-Spessarter wirklich juckt
  3. Glosse: Halten Exhibitionisten Himmelstadt für das Paradies?
  4. Glosse: Letzte Chance für den Lohrer Kühlschrank-Räuber
  5. Glosse: Main-Spessarts größte Irrtümer
  6. Glosse: Kapier's endlich: Corona go home
  7. Glosse: Nur der Onkel-Otto-Laden kann unser Heimatgefühl noch retten
  8. Glosse: Main-Spessarts Biergärten und (k)ein Geheimtipp
  9. Glosse: Von falschem Urin und anderen Accessoires
  10. Glosse: Konferieren aus der Duschkabine
  11. Glosse: Lieber einen Freien geschluckt, als dass ein Grüner muckt
  12. Glosse: Warum jetzt eins ins andere greift
  13. Glosse: Rappeln mit dem Virus
  14. Glosse: Quarantäne für Bayerstürmer & Co.
  15. Glosse Bayerstürmer: Lohrer Fake News
  16. Glosse Fischers Fritz: Lächeln nicht vergessen
  17. Glosse Sack Zement: Fette Deals mit Klopapier
  18. Glosser Sack Zement: Fette Deals mit Klopapier
  19. Glosse Bayerstürmer: Ein Muss für jeden Bürgermeister
  20. Glosse: Fischers Fritz: Kann man über Corona noch Witze machen?
  21. Glosse Bayerstürmer: Pfui! Lohrer Schmuddelecken
  22. Glosse Bayerstürmer: Abba und Randale
  23. Glosse Fischers Fritz: Mein Gott, sind wir langweilig
  24. Glosse Fischers Fritz: Wer verliert, gewinnt
  25. Glosse Bayerstürmer: Ob Natze hilft oder Orlando Bloom?
  26. Glosse Bayerstürmer: Wahlempfehlungen und der Lohrer BRexit
  27. Glosse Karli Keiler: Rettet das boomende Massenbuch Gemünden?
  28. Glosse Bayerstürmer: Des Wahlkampfs närrische Seiten
  29. Glosse: Fischers Fritz: SKANDAL IN MARKTHEIDENFELD !!!1!11!!
  30. Glosse Fischers Fritz: Zweieiige Zwillinge
  31. Glosse Fischers Fritz: Was hinten rauskommt
  32. Glosse Bayerstürmer: Schneewittchen und die Merkel-Raute
  33. Glosse Fischers Fritz: War's am Ende ein gebrauchter Tag?
  34. Glosse Fischers Fritz: Von Dummheit und vom Verkehr
  35. Glosse Karli Keiler: Leuchtzeichen aus dem Sinngrund
  36. Glosse Fischers Fritz: Ein Huhn kommt selten allein
  37. Glosse Bayerstürmer: Plant die Goikelbräu den großen Coup?
  38. Glosse: Bayerstürmer, Fischers Fritz, Karli Keiler und Co.
  39. Glosse Bayerstürmer: In Lohr geht's voran, nicht aufwärts
  40. Glosse Fischers Fritz: Ab jetzt gilt: Hädefeld first!
  41. Glosse Bayerstürmer: Lohrer Eitelkeit
  42. Glosse Fischers Fritz: Gemeingefährliche Fälscher sind unterwegs
  43. Glosse: Karli Keiler: Weihnachten, das geht gar nicht!
  44. Glosse Fischers Fritz: Oh, du fröhliche, bunte Adventszeit
  45. Glosse Fischers Fritz: Wann sich ein Umweg lohnt
  46. Glosse Bayerstürmer: Der Udo, die AfD und zwei Unbekannte

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Joachim Spies
  • Andreas Scheuer
  • Bundesverkehrsminister
  • Familien
  • Helau und Alaaf
  • Jecken
  • Karneval
  • Landesämter
  • MSP-Kolumnen
  • Öffentliche Behörden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!