Gemünden

Glosse Karli Keiler: Rettet das boomende Massenbuch Gemünden?

Massenbuch könnte zu einem neuen Silicon Valley werden und die neue Schaippacher Liste Bürgermeister Lippert Konkurrenz machen. Wie Wahlwerbung heute geht, zeigt die IB.
Massenbuch über Nebel im Maintal.
Massenbuch über Nebel im Maintal. Foto: Gertrud Schott

Die letzten Tage haben es gezeigt: Massenbuch wird immer wichtiger. Der Karli würde sogar so weit gehen zu sagen: Massenbuch boomt. Die Anzeichen sind eindeutig, man muss sie nur zu deuten wissen. So kriegt Massenbuch jetzt in fast chinesischer Geschwindigkeit drei Bauplätze – eine Zahl, von der die Schaippacher nur träumen können.

Und Massenbuch könnte das gewerbesteuerlich darbende Gemünne, das auch noch die Fäkalien vieler Zugreisender aufnehmen soll, während es keine Bahnhofsklos mehr hat, wieder nach oben bringen – mit einem Gewerbegebiet vor den Toren des Ortes. Der Massenbucher Ortssprecher, der Betz Günter, sieht in den ebenen Flächen um das immer schön blumengeschmückte Dörfchen mehr Potenzial als im Gemünnemer Talkessel.

Siemens, Bosch und die Chinesen werden Schlange stehen

Wenn also Siemens, Bosch oder die beeindruckten Chinesen demnächst auf der Suche nach einem neuen High-Tech-Standort sind, kommen sie an Massenbuch, dem neuen Silicon Valley auf dem Berg, nicht vorbei. Mit der ganzen Gewerbesteuer aus Massenbuch ließe sich vielleicht sogar die Ortsverbindungsstraße Kleinwernfeld–Massenbuch angehen. Aber bloß nicht leichtsinnig werden!

Und auch ein Anstieg der Kriminalität deutet darauf hin, dass es mit Massenbuch aufwärts geht, weil es mittlerweile auch Dieben ein Begriff ist. Tauchte Massenbuch in den Polizeiberichten bislang eher mit Wildunfällen und illegalen Müllablagerungen im Wald auf, wurde die Woche doch tatsächlich aus einem Schuppen ein abgeschlossenes(!) E-Bike gestohlen. Das war's dann mit dem Image als verschlafenes Nest.

Lässt sich der Siegeszug der Schaippacher noch aufhalten?

Aber auch mit Schäbbich könnte es demnächst bergauf gehen. Da gibt es nicht nur bald neue Bahnbrücken und Lärmschutzwände, sondern jetzt auch wieder eine Wählergruppierung, die sich Schaippacher Interessen verschrieben hat. So hat es ja auch für die Bergdörfer und Lipperts Bündnis für Bürgernähe angefangen – erst der Einzug in den Stadtrat und heute ist Lippert Bürgermeister. Der Karli ist gespannt, ob es mit der Schaippacher Neuen Bürgergemeinschaft eine ähnliche Entwicklung nimmt.

Bürgermeister, aber in Burgsinn, nicht in Gemünne, wär auch gern der Balkies Willi. Der zeigt, dass man auch mit dem Abbau von Wahlplakaten Wahlwerbung machen kann. Wie eigentlich alle anderen Parteien und Wahlgruppierungen (außer die Löhrer FDP, die eine Firma beauftragt hatte, die aber nichts machte) so hat auch die Initiative Burgsinn ihre großen Wahlwerbebanner wegen Sturm Sabine abgebaut – aber die IB war die einzige Gruppierung, die dies auch in einer Pressemitteilung mitgeteilt hat. Sie spricht aber nicht von Werbung, sondern von Verantwortung, um Risiken für Mensch und Sache auszuschließen.

Rückblick

  1. Glosse: Augen auf bei Rollator-Omas!
  2. Glosse: Was die Main-Spessarter wirklich juckt
  3. Glosse: Halten Exhibitionisten Himmelstadt für das Paradies?
  4. Glosse: Letzte Chance für den Lohrer Kühlschrank-Räuber
  5. Glosse: Main-Spessarts größte Irrtümer
  6. Glosse: Kapier's endlich: Corona go home
  7. Glosse: Nur der Onkel-Otto-Laden kann unser Heimatgefühl noch retten
  8. Glosse: Main-Spessarts Biergärten und (k)ein Geheimtipp
  9. Glosse: Von falschem Urin und anderen Accessoires
  10. Glosse: Konferieren aus der Duschkabine
  11. Glosse: Lieber einen Freien geschluckt, als dass ein Grüner muckt
  12. Glosse: Warum jetzt eins ins andere greift
  13. Glosse: Rappeln mit dem Virus
  14. Glosse: Quarantäne für Bayerstürmer & Co.
  15. Glosse Bayerstürmer: Lohrer Fake News
  16. Glosse Fischers Fritz: Lächeln nicht vergessen
  17. Glosse Sack Zement: Fette Deals mit Klopapier
  18. Glosser Sack Zement: Fette Deals mit Klopapier
  19. Glosse Bayerstürmer: Ein Muss für jeden Bürgermeister
  20. Glosse: Fischers Fritz: Kann man über Corona noch Witze machen?
  21. Glosse Bayerstürmer: Pfui! Lohrer Schmuddelecken
  22. Glosse Bayerstürmer: Abba und Randale
  23. Glosse Fischers Fritz: Mein Gott, sind wir langweilig
  24. Glosse Fischers Fritz: Wer verliert, gewinnt
  25. Glosse Bayerstürmer: Ob Natze hilft oder Orlando Bloom?
  26. Glosse Bayerstürmer: Wahlempfehlungen und der Lohrer BRexit
  27. Glosse Karli Keiler: Rettet das boomende Massenbuch Gemünden?
  28. Glosse Bayerstürmer: Des Wahlkampfs närrische Seiten
  29. Glosse: Fischers Fritz: SKANDAL IN MARKTHEIDENFELD !!!1!11!!
  30. Glosse Fischers Fritz: Zweieiige Zwillinge
  31. Glosse Fischers Fritz: Was hinten rauskommt
  32. Glosse Bayerstürmer: Schneewittchen und die Merkel-Raute
  33. Glosse Fischers Fritz: War's am Ende ein gebrauchter Tag?
  34. Glosse Fischers Fritz: Von Dummheit und vom Verkehr
  35. Glosse Karli Keiler: Leuchtzeichen aus dem Sinngrund
  36. Glosse Fischers Fritz: Ein Huhn kommt selten allein
  37. Glosse Bayerstürmer: Plant die Goikelbräu den großen Coup?
  38. Glosse: Bayerstürmer, Fischers Fritz, Karli Keiler und Co.
  39. Glosse Bayerstürmer: In Lohr geht's voran, nicht aufwärts
  40. Glosse Fischers Fritz: Ab jetzt gilt: Hädefeld first!
  41. Glosse Bayerstürmer: Lohrer Eitelkeit
  42. Glosse Fischers Fritz: Gemeingefährliche Fälscher sind unterwegs
  43. Glosse: Karli Keiler: Weihnachten, das geht gar nicht!
  44. Glosse Fischers Fritz: Oh, du fröhliche, bunte Adventszeit
  45. Glosse Fischers Fritz: Wann sich ein Umweg lohnt
  46. Glosse Bayerstürmer: Der Udo, die AfD und zwei Unbekannte

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • Massenbuch
  • Björn Kohlhepp
  • Bahnbrücken
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Diebe
  • Diebstahl
  • FDP
  • Illegalität
  • Kleinwernfeld
  • Konkurrenz
  • MSP-Kolumnen
  • Schaippach
  • Siemens AG
  • Verbrechen und Kriminalität
  • Werbung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!