Gemünden

Glosse: Karli Keiler und das Halali

Mit Schweinen, die's zu arg treiben, hat der Karli kein Mitleid.
Karli Keiler Foto: Zeichnung
Selten war der Karli selbst so gespannt, was wohl heute an dieser Stelle stehen mag. Etwas über die Aktion „Rettet den australischen Küstenelch!“ des Passauer Kabarettisten Sigi Zimmerschied oder etwas über den stagnierenden Fertig-Iglu-Bau bei den Eskimos? Irgendwas Kritisches über etwas Unverfängliches, Hauptsache weit weg? Nein, der Karli bleibt im Keilerland und lobt erst einmal – wenn auch etwas wehmütig – die Drückjagden.Nur schwer zu erwischen sind bekanntlich die cleveren Wildschweine, die sich nicht zuletzt wegen des Klimawandels rasant vermehren und erheblichen Schaden anrichten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen