Karlstadt

Glosse Sack Zement: Schummelvorschläge für Bauwerber

Sack Zement Foto: Unbekannt

Endlich soll es ein transparentes Verfahren geben, nach dem die Bauplätze in Karscht vergeben werden. Für bestimmte Eigenschaften und Lebensumstände erhalten die Bewerber Punkte. Damit lässt sich gezielt planen. Allerdings: Wäre doch gelacht, wenn sich da nicht was drehen ließe, schließlich gibt's 190 Interessenten für 20 Bauplätze. 

Schon beim ersten Kriterium, dem "Beziehungsstatus", lassen sich mächtig Punkte sammeln. Vielweiberei entspricht nicht dem Gesetz, aber die Stadt erkennt auch unverheiratete Beziehungen an. Also: Neben der Ehefrau werden sich doch noch zwei, drei Damen finden, mit denen sich eine Beziehung unterhalten lässt.   

Bei den Kindern gibt's umso mehr Punkte, je jünger sie sind. Optimal ist es, wenn die Balgen zwischen o und 3 Jahre alt sind. Drei Fünflingsgeburten in drei Jahren wirken nun etwas sportlich, wie man heute sagt. Aber auch da ist der Beziehungsstatus eine große Hilfe. Wenn sich die anderen drei Damen nicht so anstellen, dann kann da schon was zusammenkommen.

Wer das geschafft hat, für den ist das Ehrenamtskriterium ein Klacks. Kassier in sämtlichen Karschter Kegelvereinen, das riecht nach Synergieeffekt. Wie leicht lassen sich weitere Vereine gründen, in denen ein Ehrenamt übernommen werden kann. In der Liste der skurrilsten deutschen Vereine finden sich beispielsweise ein Bartclub, der sich um die Kultivierung des Bartes sorgt, der Zentralverband Naturdarm oder die Donaldisten, die sich über Neuigkeiten aus Entenhausen austauschen.         

Empfindsame Gemüter sollten jetzt nicht weiterlesen. Denn Pluspunkte gibt es auch für Behinderungen. Leider lehrt die Geschichte, dass es schon Menschen gab, die da etwas weiterhalfen, wenn es ihnen nützte. 

Fest steht: Wer bei diesen Kriterien als Spitzenreiter abschneidet, braucht zwei Bauplätze. Ja, bei der Konzeption dieses Systems hat man das sicher mit bedacht. Jeder kann sich tatsächlich auf zwei Bauplätze bewerben. Irgendwo müssen die ganzen Sprösslinge ja hin.    

Einziges Problem: Bei vier Frauen, zehn Säuglingen, zwanzig Ehrenämtern und einem aben Bein könnte es schwierig werden, überhaupt noch ein Haus zu bauen.   

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Ehefrauen
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Frauen
  • Hilfe
  • Kegelvereine
  • Kinder und Jugendliche
  • Säuglinge und Kleinkinder
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!