LOHR

Glück und wie man aus dieser Misere wieder herauskommt

(ta) Eines muss man dem Kabarettisten Matthias Machwerk lassen: In seinem neuesten Programm „Holzwege zum Glück“ legt er den Finger, pardon seine Zunge, mitten hinein in die Miseren des Lebens. Sein Programm sei nicht witzig, statuierte er am Samstagabend auf der Franziskushöhe.
Holzweg zum Glück: Matthias Machwerk klärte auf, wo es lang geht auf dem Holzweg zum Glück. Am Samstag gastierte er mit seinem „Neuling“ auf der Franziskushöhe. Foto: Foto: Rita Gress
(ta) Eines muss man dem Kabarettisten Matthias Machwerk lassen: In seinem neuesten Programm „Holzwege zum Glück“ legt er den Finger, pardon seine Zunge, mitten hinein in die Miseren des Lebens. Sein Programm sei nicht witzig, statuierte er am Samstagabend auf der Franziskushöhe. Schließlich behandle es das Thema Holzweg. Das Zwerchfell seiner rund 50 Gäste behandelte der Wahl-Dresdener (geboren 1968 in Prenzlau) in seinem Machwerk-Comedy-Lachwerk gleich mit.