Gräfendorf

Gräfendorfer Bürgermeister Frank mit Applaus verabschiedet

Zur vierten Sitzung des laufenden Jahres lud Bürgermeister Alfred Frank den Gräfendorfer Gemeinderat in die Turnhalle ein. Themen waren Bauanträge, Zuschuss für die Seniorenbetreuung, Investitionsprogramm 2020, der Sachstand zum Radwegebau und der Dorferneuerung und die Verabschiedung von Gemeinderat Winfried Vorndran und Bürgermeister Alfred Frank. Aufgrund der Corona-Abstandsregelung hielt Bürgermeister Alfred Frank seine letzte Sitzung in der Turnhalle ab. Mit zwei Metern Abstand saßen die Gemeinderäte im Karree zur Sitzung, was allerdings die Kommunikation wegen der schlechten Akustik im Raum etwas erschwerte.

Der Bürgermeister begrüßte den vollständigen Gemeinderat und gab bekannt, dass Ferdinand Heilgenthal nicht mehr als Berichterstatter zur Verfügung steht und zu seinem Abschied aus der Gemeinde dem Kindergarten eine Spende zukommen ließ. Die Bauanträge in der Sonnenstraße in Gräfendorf auf Erweiterung der Dachwohnung über einer bestehenden Garage und der Neubau einer 14 mal acht Meter großen Lagerhalle in Michelau wurden einstimmig vom Rat befürwortet. Auch dem Antrag auf Bezuschussung der Seniorenbetreuung für Gräfendorf, Michelau und Weickersgrüben wurden zugestimmt.

Der Entwurf des Investitionsprogramms sieht einen Finanzbedarf von 1 505 000 Euro für das Jahr 2020 vor. Schwerpunkte sind die Kosten für die Dorferneuerung, der Straßenbau, die Abwasseranlagen, die Wasserversorgung und die Straßenbeleuchtung. Der Schuldenstand konnte im vergangenen Jahr trotz einiger Großbaumaßnahmen und Anschaffungen auf 353 150 Euro gedrückt werden und beläuft sich bei aktuell 1368 Einwohnern auf 260,63 Euro pro Einwohner.

Planung für Radweg eingereicht

Für den Radwegebau über die Saale zwischen Gräfendorf und Schonderfeld wurde nach den Vorgaben der Ämter die Planung eingereicht. Beim Sachstand zur Dorferneuerung steht die Herrichtung der beiden Bauplätze, die Planung des Spielplatzes und das Abtragen des Erdreichs zur Schaffung eines Parkplatzes für Friedhofsbesucher auf dem ehemaligen Lößelanwesen an. In der neuen Dorfmitte neben dem Dorfladen wird zur Gestaltung des Platzes für ein Ärztehaus oder eventuell eines neuen Dorfladens die Bevölkerung mit einbezogen. In gemeinsamen Bürgerbeteiligungsveranstaltungen werden Konzepte für den Bereich erarbeitet und mit dem Amt für Ländliche Entwicklung abgesprochen. Dem Dorfladen steht ein Geschäftsführerwechsel bevor. Bis zur Abstimmung im Beirat des Dorfladens wird der Geschäftsführerwechsel auf die nächste Sitzung des Gemeinderates am 6. Mai vertagt.

Dem Gemeinderat ist außerdem eine Abbruchanzeige für ein Haus in der Burgsinnerstraße in Gräfendorf vorgelegt worden. Dem Förderantrag zum Glasfaseranschluss der Grundschule wurde mit 30 638 Euro vom Land Bayern zugestimmt. Der Baubeginn in Wolfsmünster in der Brunnenstraße (StStr 2302) vom Dorfplatz bis Ortsausgang verschiebt sich um vier bis sechs Wochen. Während der Baumaßahme ist die Brunnenstraße vom Dorfplatz bis Ortsausgang gesperrt. Umgehungen werden mit Verantwortlichen der Verwaltungsgemeinschaft und dem Straßenbauamt erörtert.

Der Bürgermeister verabschiedete am Ende der Sitzung Winfried Vorndran nach 29 Jahren aus dem Gemeinderat. Anschließend verabschiedete der stellvertretende Bürgermeister Johannes Wagenpfahl den amtierenden Bürgermeister nach 30 Jahren als Gemeinderat, davon zwölf Jahre als Bürgermeister, aus dem Amt. Die Gemeinderäte bedankten sich bei dem Ortsoberhaupt mit stehendem Applaus.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gräfendorf
  • Wolfgang Schelbert
  • Alfred Frank
  • Bauanträge
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Dorferneuerung
  • Planung und Organisation
  • Radwege
  • Saale
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Straßenbau
  • Straßenbauämter
  • Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!