Bischbrunn

Große Gemeinschaftsleistung beim Spielplatzbau in Bischbrunn

Mit viel Eigenleistung der Eltern, Spenden und einer Crowndfunding-Aktion wurde ein neuer Spielplatz bei der Kindertagesstätte "Sonnenland" geschaffen. Die Sonne als Namensgeberin wollte dabei nicht zurückstehen und strahlte am ganzen Nachmittag. Foto: Richard Krebs

"Endlich fertig. Da waren die Bauarbeiter und Eltern aber fleißig", gab es Lob und Anerkennung von allen Seiten. Bei herrlichstem Oktoberwetter nahmen Kinder, Eltern und Großeltern den neugestalteten Spielplatz an der Kindertagesstätte "Sonnenland" in Betrieb. Mit Unterstützung zahlreicher Eltern und der Firma Schwarz aus Kirchheim wurde dieser im Wesentlichen neugestaltet und angelegt. Große Teile der bisherigen Spielgeräte entsprachen nicht mehr den Sicherheitsstandards und mussten aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

Grund genug, dass sich der Vorstand des St. Johanniszweigvereins mit ihrer Vorsitzenden Ulla König zu einer grundlegenden Neugestaltung entschloss. Während den Bauarbeiten verfolgten die Kinder interessiert die Veränderungen. Mit anerkennenden Worten, wie "Die Rutsche ist voll cool" oder "das Geländer ist super. Da kann man sich wunderbar festhalten", fanden die Kinder viel Lob für das Geschaffene auch im Detail. Auch wenn ihnen die Höhle manchmal zu dunkel vorkommt und sie dort gerne eine Lichterkette zur Ausleuchtung hätten.

Die Kosten von rund 30 000 Euro wurden durch zahlreiche Firmenspenden, eine Crowdfunding-Aktion, Zuwendungen der Raiffeisenbank Main-Spessart, der Gemeinde Bischbrunn, des Caritasverbandes und Aktionen des Elternbeirates finanziert. Die Abbrucharbeiten der alten Spielgeräte wurden von den Eltern erledigt.

Ein Vater, von Beruf Landschaftsgärtner, besorgte die neuen Pflanzen, die unter seiner Regie ebenfalls von den Eltern gepflanzt wurden. Bei so viel Gemeinschaftsgeist und so vielen fleißigen Händen ließen es sich Pfarrer Alexander Eckert, Bürgermeisterin Agnes Engelhardt und die Kindergartenleiterin Nicole Wagenknecht nicht nehmen, das gelungene Werk zu würdigen. Mit gespendetem Kaffee und Kuchen, organisiert vom Elternbeirat, wurde gleich wieder ein ansehnlicher Beitrag zur Restfinanzierung geleistet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bischbrunn
  • Richard Krebs
  • Alexander Eckert
  • Bauarbeiten
  • Bauarbeiter
  • Beruf und Karriere
  • Caritas
  • Eltern
  • Elternbeirat
  • Großeltern
  • Spielgeräte
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Väter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!