ZELLINGEN

Großmutter verschlingt den Wolf

Mit Witz und Humor trägt der Hamburger Kabarettist im angenehmen Ambiente des „Zellinger Ture“ bekannte grimm'sche Märchen vor. Die meisten davon wurden in die heutige Sprache übersetzt und an die heutige Zeit angepasst. Wie Achim Amme so schön sagt: „Die Zeiten haben sich eben geändert.“
Der Hamburger Kabarettist Achim Amme verstand es, sein Publikum im Zellinger Ture zu unterhalten. Foto: Foto: Moritz Baumann
Mit Witz und Humor trägt der Hamburger Kabarettist im angenehmen Ambiente des „Zellinger Ture“ bekannte grimm'sche Märchen vor. Die meisten davon wurden in die heutige Sprache übersetzt und an die heutige Zeit angepasst. Wie Achim Amme so schön sagt: „Die Zeiten haben sich eben geändert.“ Mit humorvollen Fassungen von Rotkäppchen, verfasst von bekannten Autoren wie James Thurber, Thaddäus Troll und Ringelnatz, in denen beispielsweise auch mal der Wolf von der Großmutter mit Haut und Haar verschlungen wird, und zusätzlich noch einigen seiner eigenen Gedichte und den originalen Märchen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen