Lohr

Grüne und SPD nominieren Mario Paul als Bürgermeisterkandidat

Die Absicht, Bürgermeister von Lohr bleiben zu wollen, hat Mario Paul längst verkündet. Nun wird es mit seiner erneuten Kandidatur auch offiziell: SPD und Grüne haben den Termin der Nominierung ihres gemeinsamen Kandidaten bekanntgegeben. Demnach soll der 44-Jährige promovierte Politikwissenschaftler am Donnerstag, 12. September, ab 19 Uhr bei einer Versammlung in der Alten Turnhalle auf den Schild gehoben werden.

Paul ist seit 2014 Bürgermeister von Lohr. SPD und Grüne hatten den in Lohr bis dato gänzlich Unbekannten im Juni 2013 recht überraschend aus dem Hut gezaubert. Paul ist parteilos. Er hatte sich vor seiner ersten Bürgermeisterkandidatur jedoch im Ortsverband der Grünen engagiert. Bei der Kommunalwahl 2014 führte Paul dann auch die Stadtratsliste der Lohrer Grünen an.

Bei der Bürgermeisterwahl landete er schließlich einen in dieser Form nicht zu erwartenden Sieg. Der stadtpolitische Neueinsteiger erhielt über zwei Drittel der Stimmen und kegelte den seit 2008 amtierenden Ernst Prüße (CSU) aus dem Chefsessel des Rathauses. Der aus Wildenau, Stadtteil von Selb in Oberfranken stammende Paul und seine Lohrer Ehefrau Diana haben vier Kinder.

Nur ein Herausforderer

Nach derzeitigem Stand wird der amtierende Bürgermeister bei der Wahl im März 2020 nur einem Herausforderer gegenüberstehen: Die drei Lohrer CSU-Ortsverbände haben vor wenigen Wochen Dirk Rieb (42) als ihren Kandidaten nominiert.

Bei den Freien Wählern läuft die Kandidatensuche zwar noch. Jedoch haben sie sich bereits die Absage zweier ins Auge gefassten Bewerber eingehandelt. Einer davon war Stadtrat Uli Heck (53), der sich erst vor wenigen Tagen aus familiären Gründen gegen eine Kandidatur entschied.

Rückblick

  1. MSP: Systec-Geschäftsführer verlangt Lösungen von Landratskandidaten
  2. Kandidaten für 2020: Verjüngungskur bei der CSU Marktheidenfeld
  3. Bischbrunn: Was Bürgermeisterin Engelhardt in Zukunft vorhat
  4. IB will Bürgermeister stellen und Kehrtwende für Burgsinn
  5. Listenvereinigung CSU/FBL Himmelstadt nominiert Kandidaten
  6. Johannes Wagenpfahl will Gräfendorfs Bürgermeister werden
  7. Burgsinn: Bürgermeisterkandidat Herold will seiner Linie treu bleiben
  8. Auch Roden steht klar zum Kandidaten Albert aus Ansbach
  9. Kreuzwertheim: Was Klaus Thoma alles schaffen will
  10. B26n: BN-Kreisvorsitzender kritisiert Bürgermeisterkandidat Kaufmann
  11. Diskussion der MSP-Landratskandidaten: Was im Klinikum Lohr besser laufen muss
  12. CSU-Kandidat: So will Thomas Stamm Marktheidenfeld gestalten
  13. Bei Treffen mit FfF-Aktivisten: MSP-Landratskandidaten stritten über B26n
  14. Wolfgang Heß (Freie Wähler) will Bürgermeister in Thüngen werden
  15. Die CSU unterstützt Michael Hombach in Karlstadt
  16. Parteinotiz: Christlich Freie Wähler nominieren Kandidaten
  17. Benedikt Kaufmann setzt in Karlstadt auf Gemeinschaft
  18. Landratskandidatin Pamela Nembach stellt ihr Programm vor
  19. Emotional und informativ: So lief die Bus-Tour mit den Main-Spessarter Landratskandidaten
  20. Achim Müller will Bürgermeister bleiben
  21. Neue Liste UGM will in Main-Spessart Themen setzen
  22. Roden: Volle Unterstützung für Bürgermeisterkandidat Albert
  23. Grüne mit Frauenpower, aber ohne Bürgermeisterkandidatin
  24. Christoph Müller will Triefensteins Bürgermeister werden
  25. Finanzexperte Michael Kessel will Lohrer Bürgermeister werden
  26. Wegen einer Zeitungsanzeige: Bürgerverein Lohr entschuldigt sich
  27. Per Anzeige gefunden: Michael Kessel, Lohrs dritter Bürgermeister-Kandidat
  28. Der neue Landratsschoppen ist ein Retzstadter
  29. Bürgerverein hat einen Kandidaten
  30. Johannes Albert will Bürgermeister in Roden werden
  31. Zwei Bürgermeisterkandidaten, aber nur eine Gemeinderatsliste
  32. Zweiter Bürgermeister Uwe Menth kandidiert nicht mehr
  33. Bürgermeisterwahl: Freie Wähler setzen auf Achim Höfling
  34. Georg Neubauer wieder nominiert
  35. Christoph Vogel ist jetzt offiziell Landratskandidat in Main-Spessart
  36. Paul kritisiert Ton im Wahlkampf
  37. Karlstadter Grüne nominieren Armin Beck als Bürgermeisterkandidat
  38. Kaufmann zur B26n: Beste Lösung für Karlstadt finden
  39. Wie lautet Ihre Frage an die Landratskandidaten?
  40. Einheitsliste für Rechtenbach geplant
  41. Karlstadter Grüne nominieren Bürgermeisterkandidaten
  42. Oldtimerbustour mit den Landratskandidaten durch Main-Spessart
  43. Rechtenbachs Ex-Bürgermeister bald Lohrer Stadtrat?
  44. CSU will "Main-Spessart neu denken" und setzt auf Vielfalt
  45. Kerstin Deckenbrock will Bürgermeisterin in Triefenstein werden
  46. Zellingen: CSU will mit Wohlfart das Bürgermeisteramt holen
  47. Sebastian Heidenfelder will Bürgermeister von Thüngen werden
  48. Kommentar zur UGM: Lobbyarbeit für wichtige Themen
  49. UGM: Neue Liste für die Kreistagswahl in Main-Spessart
  50. Armin Hartmann will Bürgermeister werden

Schlagworte

  • Lohr
  • Johannes Ungemach
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Bürgermeisterwahlen
  • CSU
  • CSU-Ortsverbände
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Main-Spessart
  • Kommunalwahlen
  • Mario Paul
  • SPD
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!