Lohr

"Gut für Fische": Bund Naturschutz verteidigt Biber gegen Hegefischer

In einem Artikel vom August „Hegefischer schlagen Alarm: Biber zerstören Fischgewässer“ wird der Biber verantwortlich dafür gemacht, dass in den Oberläufen der Lohr und ihrer Nebenflüsse den Fischen der Lebensraum genommen wird. Eine Ausbreitung des Bibers führe man auf das Fehlen natürlicher Feinde zurück.
Der Biber ist in Bayern wieder heimisch geworden. Das Nagetier sorgt immer wieder für Konflikte. Foto: Patrick Pleul, dpa
In einem Artikel vom August „Hegefischer schlagen Alarm: Biber zerstören Fischgewässer“ wird der Biber verantwortlich dafür gemacht, dass in den Oberläufen der Lohr und ihrer Nebenflüsse den Fischen der Lebensraum genommen wird. Eine Ausbreitung des Bibers führe man auf das Fehlen natürlicher Feinde zurück. Gleichzeitig vermisse man ein Konzept zur „Biber-Problematik“.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen