Marktheidenfeld

Gutschein-Aktion soll Marktheidenfelder Geschäftswelt helfen

Online erreichbar und auffindbar zu sein hat derzeit einen neuen Stellenwert bekommen. Die Plattform Marktheidenfeld LIVE bündelt alle Aktivitäten – seit April kostenfrei.
Menschenleer: Der Marktheidenfelder Marktplatz zu Corona-Zeiten. Eine Gutschein-Aktion soll die Marktheidenfelder Unternehmen jetzt unterstützen. 
Menschenleer: Der Marktheidenfelder Marktplatz zu Corona-Zeiten. Eine Gutschein-Aktion soll die Marktheidenfelder Unternehmen jetzt unterstützen.  Foto: Lucia Lenzen

Seit gut einem Jahr gibt es in Marktheidenfeld das digitale Online-Schaufenster Marktheidenfeld LIVE. Sinn und Zweck: Geschäfte, Gastronomie, Hotels und Dienstleister sind online auffindbar. Sprich, sie können sich an dieser Stelle im Internet präsentieren und sie können gebündelt Informationen zu ihrem Geschäft anbieten. So tauchen sie bestenfalls bei einer Kunden-Suchanfrage auf, bevor es bundesweite Anbieter tun. Gerade in Corona-Zeiten ist dieses "online sichtbar sein" wichtiger denn je geworden. Schließlich waren viele Läden über Wochen geschlossen.

Aus diesem Grund haben die Betreiber des Portals, die Agentur macmyday, zusammen mit Inge Albert vom Stadtmarketing, dem Vorstand der Werbegemeinschaft und der Vorstandschaft des Hotel und Gaststättenvereins Marktheidenfeld vereinbart, derzeit Marktheidenfeld LIVE allen Unternehmen, auch Nichtmitgliedern, zugänglich zu machen und ihre Aktionen während der Corona-Krise zu veröffentlichen. Kostet eine Mitgliedschaft je nach Größe des Auftritts zwischen 7 und 49 Euro im Monat, ist Marktheidenfeld LIVE seit April vorläufig kostenfrei.

Auch im Mai werden keine Mitgliedsbeiträge fällig. Zudem leistet die Agentur ihre Arbeit für Marktheidenfeld LIVE in dieser Zeit ebenfalls unentgeltlich. "Es geht jetzt darum, Solidarität zu zeigen und den Unternehmen zu helfen, irgendwie durch diese schwere Zeit zu kommen“, erklärt Dominic Ziegler von macmyday die Entscheidung. 

Seit einer Woche erhältlich: Auf Marktheidenfeld LIVE können digitale Gutscheine für Marktheidenfelder Unternehmen gekauft werden, die man später vor Ort einlösen kann.
Seit einer Woche erhältlich: Auf Marktheidenfeld LIVE können digitale Gutscheine für Marktheidenfelder Unternehmen gekauft werden, die man später vor Ort einlösen kann. Foto: Marktheidenfeld LIVE

Kein Online-Marktplatz: Die Betreiber sehen darin sogar Nachteile für Unternehmen

Das Angebot kommt an: Waren bisher rund 60 Unternehmen auf der Seite vertreten, sind es mittlerweile knapp 100. Auf einer Sonderseite "Hädefeld – wir halten zusammen" können sich Kunden unter anderem darüber informieren: Wer hat derzeit geöffnet? Wer liefert? Oder wer hat zum Beispiel einen eigenen Online-Shop, zu dem er dann auch gelangt.

Auf einen gemeinsamen Marktheidenfelder Onlineshop oder auch einen Onlinemarktplatzes wurde verzichtet. Die Betreiber sehen darin sogar Nachteile für Unternehmen. „Wir haben uns zu Beginn der Krise überlegt, eine Shop-Lösung zu realisieren und hätten das auch technisch schnell hinbekommen. Allerdings glauben wir, dass man mit 10, 20 oder 100 Artikeln auf einem Online-Marktplatz einfach nicht die Umsätze generiert, die jetzt wegbrechen“, begründet der verantwortliche Programmierer von macmyday, Dominik Freitag, die Entscheidung. Außerdem gebe es eine Zeit nach Corona. "Warum sollten wir jetzt Kunden den Onlinekauf schmackhaft machen, wenn wir sonst mit allen Mitteln versuchen, die Leute wieder in die Läden vor Ort zu bringen?", so Freitag.

"Warum sollten wir jetzt Kunden den Onlinekauf schmackhaft machen, wenn wir sonst mit allen Mitteln versuchen, die Leute wieder in die Läden vor Ort zu bringen?"
Dominik Freitag, verantwortliche Programmierer von macmyday

Um trotzdem aktuell etwas zu tun, veröffentlichte Marktheidenfeld LIVE in der vergangenen Woche einen eigenen Gutscheinshop, auf dem digitale Gutscheine für Marktheidenfelder Unternehmen gekauft werden können, die man später vor Ort einlösen kann. Bezahlt werden die Gutscheine mit dem Zahlungsanbieter PayPal. „Wir haben uns für PayPal entschieden, weil Händler dadurch sofort ihr Geld bekommen. Wir müssen das nicht erst regulieren und dann auszahlen“, so Freitag zur Abwicklung.

In den ersten beiden Tagen seien bereits Gutscheine im Wert von rund 1000 Euro über das Portal gekauft worden. "Wir merken jeden Tag, wie hoch die Bereitschaft ist, gerade jetzt regionale Unternehmen zu unterstützen, damit es diese Läden auch nach der Krise noch gibt. Diese Solidarität in den letzten Wochen begeistert uns“, so Ziegler. 

Dominik Ziegler und Dominik Freitag von der Agentur Macmyday.
Dominik Ziegler und Dominik Freitag von der Agentur Macmyday. Foto: Ralf Thees

Dass die Menschen in der Region zunehmend auf der Homepage unterwegs sind merken die Betreiber an den Zahlen: So hätten sich die Aufrufe bei Marktheidenfeld LIVE ab März fast verdreifacht, so Ziegler. Auch bekämen sie von den Unternehmen viel positives Feedback. Die Leute seien dankbar, dass sie auf diese Art und Weise tätig werden können, beschreibt es Ziegler. 

Ansprechpartner für interessierte Unternehmen
Wer ebenfalls Wertgutscheine für sein Unternehmen auf Marktheidenfeld LIVE anbieten und sich präsentieren möchte, wendet sich direkt an macmyday | Freitag & Ziegler unter Telefonnummer 0931 - 329 1450 oder kontakt@marktheidenfeld-live.de.

Rückblick

  1. Stadtentwicklung: Hat Würzburgs Innenstadt (k)eine Zukunft?
  2. Klinik will Anlaufstelle für Volkskrankheiten bleiben
  3. Kitzinger Klinik zieht Corona-Zwischenbilanz
  4. Corona in MSP: Aktuell drei positiv Getestete
  5. Mellrichstadt: Restaurant Arena wieder geöffnet
  6. Grillen verboten: Warum die Stadt Würzburg jetzt durchgreift
  7. Landkreis Haßberge sagt Kirchweihen und Flohmärkte ab
  8. Pest, Cholera, Corona: Warum Covid-19 eine Seuche ist
  9. Schwimmbadbesuch in Corona-Zeit: Trotz Einschränkungen läuft's
  10. Corona: Anzeige gegen Würzburgs OB nach Kickers-Empfang
  11. Kommentar: "Corona-Gegner" müssen geächtet werden
  12. Kommentar: Wir dürfen nicht jeden Corona-Gegner aufgeben
  13. Zwei weitere Corona-Infizierte im Landkreis
  14. Tourismus: Wie beliebt ist Unterfranken jetzt als Urlaubsziel?
  15. Landratsamt: Ein neuer Corona-Fall im Landkreis Haßberge
  16. Bad Kissingen: Corona kehrt mit zwei Fällen zurück
  17. Dorothee Bär: Corona ist der Ruck, den die Digitalisierung braucht
  18. Nach Corona-Verdacht: "Bei Damir" in Mellrichstadt darf wieder öffnen
  19. Zwei neue Corona-Fälle in Rhön und Grabfeld
  20. Tourismus an der Mainschleife: Gute Umsätze trotz Corona
  21. Veitshöchheim: Weitere Testergebnisse nach Corona-Fall bekannt
  22. Fall Veitshöchheim: Warum kamen Kinder nicht in Quarantäne?
  23. Mellrichstadt: Ein Coronafall, zwei Lokale geschlossen
  24. Unvernünftige Badegäste: Droht dem Geomaris die Schließung?
  25. Sommertour von Anja Weisgerber: Corona-Sorgen und Politik-Frust
  26. Vom Lockdown bis heute: Wie die Krise Schweinfurt verändert hat
  27. Pflegestift und Corona: "Angst ist ein ganz schlechter Begleiter"
  28. Erstmal keine Verbote: Stadt Würzburg setzt auf Vernunft der Bürger
  29. Medizintechnik: Wie eine Wertheimer Firma durch Corona wächst
  30. Coronakrise: Kunstkaufhaus läuft gut, Pflasterklang abgesagt
  31. Wie die Würzburger Clubs unter der Coronakrise leiden
  32. Alte Mainbrücke: Kein Alkoholverbot, aber mehr Kontrollen
  33. Zeugnisse und Preise vom Fließband
  34. Diskussion in Würzburg: Was kann gegen Fake News getan werden?
  35. Wie steht es um die geplanten Weinfeste in Würzburg?
  36. Wie das Stramu in Würzburg trotz Corona dennoch stattfinden soll
  37. Gurkenernte im Corona-Jahr: Wenn Abstand halten schwierig ist
  38. Corona in Würzburger Kita: Keine weiteren positiven Tests
  39. Veitshöchheim: Coronafall in Schüler-Mittagsbetreuung
  40. Shoppen und Schöppeln: Ist Corona in Würzburg schon vergessen?
  41. Kommentar: Mutige Politiker müssen auch mal Spaßbremse sein
  42. Corona: Braucht es ein Alkoholverbot auf der Alten Mainbrücke?
  43. Zeil am Main: Das erwartet die Kinofreunde beim "Open Air"
  44. Ob ÖPNV oder Parkplätze: Wie die WVV durch die Coronakrise kommt
  45. FOS/BOS: Im Stadion und im Abendkleid zur  Zeugnisübrergabe
  46. Schlosspark Werneck ab 15. August wieder für alle geöffnet
  47. Weinprinzessin ohne Weinfest
  48. Mallorca und Corona: "Die Leute sind total verunsichert"
  49. Wegen Corona gestrandet: Französische Familie wieder daheim
  50. Trotz Corona: Ein Rügheimer wagt den Schritt in die Selbstständigkeit

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Lucia Lenzen
  • Coronavirus
  • Dienstleister
  • Digitaltechnik
  • Hotel- und Gastronomiegewerbe
  • Händler
  • Internet
  • Internetshops
  • Kunden
  • Online-Kauf
  • PayPal
  • Programmierer
  • Unternehmen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!