KARLSTADT

Häppchen im 20-Minuten-Takt

Von Kopf bis Fuß im Leo-Look: Im Pfarrsaal Sankt Andreas ist bei den Kultur-Häppli um 20.30 Uhr und um 21.30 Uhr Kabarett von der Leoparden-Olga zu sehen. Ein charmantes Temperamentbündel mit ausgeprägtem Hang, sich selbst auf den Arm zu nehmen. Foto: Stadt Karlstadt

Am Dienstag wird's spannend: Am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit zum ersten Mal finden die „Karschter Kultur-Häppli“ statt. Sie lösen die frühere Veranstaltung „Rot und erotisch“ ab.

Wie berichtet, wird es über die gesamte Altstadt verteilt Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Shows und auch kulinarische Häppchen geben (Programm siehe unten). Mit einem einmal erworbenen Bändchen können die Besucher frei von einem zum anderen Veranstaltungsort pilgern. Wenn es ihnen nicht gefällt, ziehen sie einfach weiter, wenn es gefällt, sehen sie es sich noch ein zweites Mal an.

Aber ist das nicht unhöflich den Künstlern gegenüber, wenn man einfach weggeht? Die städtische Kulturamtschefin Kornelia Winkler antwortet: „Die wissen das. Das Konzept wurde mit allen eingehend besprochen.“ So sollen die Darbietungen jeweils um die 20 Minuten dauern.

„Die Kultur-Häpppli sollen Lust auf mehr machen. “

Kornelia Winkler Leiterin Kulturamt Karlstadt

Bei der Idee zu der Veranstaltung hat das ganze Team des Kulturamts – neben Kornelia Winkler sind dies Ute Kettemann und Susanne Edelhäuser – mitgewirkt. Der Grundgedanke sei ähnlich wie bei „Rot und erotisch“: Alle tragen gemeinsam zu der Veranstaltung bei. Ähnliche Aktionen gibt es schon mehrfach in anderen Städten. Winkler nennt etwa Neuburg an der Donau. Jüngstes Beispiel in der Nähe ist die Nacht der Kultur in Schweinfurt.

Wäre es nicht besser, die vielen Veranstaltungen auf mehrere Wochenenden zu verteilen, statt das Pulver an einem Abend zu verschießen? Die „Kultur-Häppli“ sollen Lust machen auf mehr, so die Kulturreferentin. Es gebe etliche Programmpunkte, von denen sich mancher nicht angesprochen fühlt. Nicht jeder würde sich wohl ein Konzert für E-Piano oder die Kantorei anhören oder kann sich unter Improvisationstheater etwas vorstellen. Kann er aber mal unverbindlich reinschnuppern, stellt er vielleicht fest: Gefällt mir doch!

Den Begriff Kultur betrachtet Winkler breit gefächert, von Literatur über Architektur und Kabarett bis hin zur Mode.

Akquiriert wurden die Künstler zum Beispiel auf Künstlermessen in Suhl und Freiburg. Dort konnten die Verantwortlichen aus Karlstadt auch gleich über die Gagen verhandeln. Andere Künstler wurden empfohlen. So etwa gab der Musikschulleiter Alexander Streib den Tipp mit der Band Gankino Circus, erklärt Kornelia Winkler.

Die Kulturchefin ist zuversichtlich, dass die Veranstaltung ein Erfolg wird. Immerhin berichtet auch die Frankenschau des Bayerischen Rundfunks am Dienstag live von den ersten Karlstadter Kultur-Häppli. In der Zeit von 17.30 bis 18 Uhr wird die Moderatorin Birgitt Roßhirt vom Marktplatz direkt in die Frankenschau nach Nürnberg geschaltet. Neben einem Interview mit dem Bürgermeister Paul Kruck werden auch einige Künstler, die im Rahmen der „Kultur-Häppli“ in Karlstadt auftreten, gezeigt. Daher wird der Bayerische Rundfunk bereits am Nachmittag mit einem Kamerateam Aufnahmen in der historischen Altstadt machen. Wer schon immer mal bei einer Liveübertragung zusehen wollte, kann das am Dienstag gegen 17.30 Uhr auf dem Marktplatz tun. Der Eintritt zum Zelt ist zu diesem Zeitpunkt kostenfrei.

Eintrittsbändchen für die „Kultur-Häppli“ gibt es vor der Veranstaltung bei der Stadtkasse für zehn Euro, am Abend selbst kosten sie dann zwölf.

Das Programm der ersten „Karschter Kultur-Häppli“

Klempnermuseum: Ausstellung L. E. Wittmann-Weidelt (18 bis 22.30 Uhr), Coconut Combo (19.30, 20.30, 21.30 Uhr), Theater mit Hand und Fuß (20, 21, 22 Uhr). Galerie im Oberen Tor: Ausstellungen Johanna Wittstadt und Peter Wittstadt (18 bis 24 Uhr). Spitalkirche St. Jakobus: Junge Kantorei/ Collegium Vocale Carlstadt (20, 21, 22 Uhr). Hohe Kemenate: Franken-Blues mit den Frankomanen (19.30, 20.30, 21.30, Uhr), Kabarett mit Michael Jakob (20, 21, 22, Uhr). Modehaus Koch: Tracht und Gewand in Stadt und Land (Ausstellung). Buchhandlung Ehehalt: Lesung Paul Siegfried (16, 18.30 Uhr), Ausstellung Armin Mehling (9 bis 19 Uhr). Marktplatz: Eröffnung durch Bürgermeister Paul Kruck (18 Uhr), Jugendblaskapelle Laudenbach (18.30 bis 19.30 Uhr), Band Mimi Crie (19.45, 20.30, 21.15, 22 Uhr). Sparkasse: Ausstellung Elisabeth Maseizik (8.30 bis 12 und 13.30 bis 19 Uhr). Historisches Rathaus: Vielfalt der türkischen Kultur (Eingang Kübelmarkt), Türkische Folklorevorführung (17, 19 Uhr, Kaffeesatz-Lesen (18 bis 21 Uhr), Türköz Yalli spielt Saz (18.30, 19.45). Bürgersaal, historisches Rathaus: Impro-Theater Beutelboxer (19.30, 20.30, 21.30 Uhr), Musik von Gankino-Circus (20, 21, 22 Uhr). Kirchplatz: Feuershow Würzburger Greifenpack (21, 22 Uhr), Breakdance mit Fusion Crew (18, 18.20, 18.40, 19, 19.20, 19.40, 20, 20.20, 20.40 Uhr). St. Andreas, Pfarrsaal: Kabarett mit Leoparden-Olga (20.30, 21.30 Uhr), Schatten-Theater (20, 21 Uhr). Marysey Gallery: Ausstellung „Jugendstil“ (18 bis 22.30 Uhr). Tattoo und Piercingstudio Autsch: Ausstellung und Einblicke (10.30 bis 19 Uhr). Mahlo telecom: Live Musik (16.30 bis 19 Uhr). Theater Gerbergasse: Kreisler-Abend (22 Uhr). Blickwinkel: Papierwerkstatt und Schriftgestaltung (9.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr). Uhren und Goldschmiede Forstner: Schmuckausstellung (9 bis 18 Uhr). Hauptstraße 15: Schmuck-Styling-Modenschau (16.30 Uhr). Brunnengasse Museum: Weingeschichte/Stadtgeschichte (17, 18, 19 Uhr). Tourist-Information: Komödisches Minidrama Vision eines Dienstmädchen (19.30, 20.30, 21.30 Uhr), Klaviermusik mit Christian Dunst (20, 21, 22 Uhr). Hauptstraße/Marktplatz: Puppenbühne Kolja Liebscher (16 bis 18 Uhr), Samba Gemundo (ab 18 Uhr), Leoparden-Olga (16.30 bis 18 Uhr), Großer Maus-Tanz (16 Uhr).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Bayerischer Rundfunk
  • Häppchen
  • Kabarett
  • Paul Kruck
  • Peter Wittstadt
  • Tag der Deutschen Einheit
  • Theater in der Gerbergasse
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!