Karbach

Halbzeit ohne Pause: Straßenbau bei Karbach geht zügig voran

Sie ist eng, hat kein Bankett und ist einfach alt: Seit Oktober wird die Staatsstraße bei Karbach auf rund einem Kilometer erneuert. Bis Ende Juli soll alles fertig sein.
Baustelle aus der Vogelperspektive: Offiziell bis August sollen die Arbeiten an den Baumaßnahmen westlich von Karbach laufen. Momentan zeigt sich: Aufgrund der guten Witterung ist man schneller als geplant.   Foto: Luftaufnahmen Kremen
Es geht voran auf der Baustelle vor den Toren Karbachs:Eigentlich sollten bis Ende 2018 nur die Erdbauarbeiten rund um die neue Straßenführung fertig sein. Aufgrund der guten Witterung konnte bis zum Jahreswechsel aber auch schon der Frostschutz eingebaut werden. Und auch 2019 geht es zügig voran. Wer auf der neuen, noch unfertigen Fahrbahn steht, befindet sich ein Stück weit tiefer als auf der alten Staatsstraße. Rund 950 Meter Staatsstraße werden insgesamt neu angelegt. Momentan werden die Drainagen verlegt, durch die das Wasser von der Fahrbahn abgefangen und weitergeleitet wird. Warum man sich für eine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen