ERLENBACH

Heiße Rennen am Dorfplatz-Ring

Närrisches Wettrennen: Der Erlenbacher Carnevalsverein schickte die Gemeinderäte beim Rathaussturm auf die Piste.
Närrisches Wettrennen: Der Erlenbacher Carnevalsverein schickte die Gemeinderäte beim Rathaussturm auf die Piste. Foto: Robert Heußlein

Rallye-Stimmung herrschte beim Rathaussturm in Erlenbach, denn der ECV schickte die im Rathaus vertretenen Gruppierungen zum Wettrennen auf die Rennstrecke in der Ortsmitte. Manche Schikanen hatten sich die Narren dafür ausgedacht. Vorher aber gab es das traditionelle Ringen um die Vorherrschaft in der Gemeinde.

Zunächst hatte das Landsknecht-Soloeinsatzteam „Christian Kunz“ das Rathaus mit Wasserbomben beschossen, was aber nicht die erhoffte Wirkung zeigte. Also mussten die Panzerknacker des Diener’schen Arbeitsumfeldes heran, um den Narren mit brachialer Gewalt und unter Einsatz von Brechstange und Motorsäge Zugang zur Gemeindekanzlei zu verschaffen. Rasch waren die wehrlosen Ratsvertreter überwältigt und mit dem Auftrag versehen, ihr wahres Können im Lenken der gemeinsamen Geschicke vorzuführen.

Fotoserie

Rathausstürme

zur Fotoansicht

Auf Bobbycars lieferten sich zum Faschingsbeginn die rivalisierenden Pilotenteams auf dem Erlenbacher Dorfplatz-Ring spannende Wettkämpfe. Es gab keinen eindeutigen Sieger. Fahrkünste und technisches Material zeigten sich ausgeglichen verteilt, so dass sich die Mannschaften letztlich als ebenbürtig erwiesen.

Sitzungspräsident Thomas Heilig schickte die konkurrierenden Rennställe auf die Strecke, die – wie im wahren Gemeindeleben auch – mit vielen Schikanen, Hindernissen und Klippen gespickt war, jedoch auch mit einem kleinen Sektempfang am Steuer aufwartete. Während sich Klaus Hudalla, seines Zeichens Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung, bestens mit dem vom ihm mit erstellten Straßenverlauf auszukennen schien und daher seine Konkurrentin Brigitte Liebler im K.-o.-Rennen weit hinter sich ließ, hatte Bürgermeister Georg Neubauer beim zweiten Rennen gegen Manuela Heilig das Nachsehen.

Bei beiden Rennen schien nach den Beobachtungen der Narrenschar die Wende auf halber Strecke die größten Probleme zu bereiten. Das Publikum schlussfolgerte, dass dies sicherlich auf den fehlenden Kreisverkehr in der Ortsmitte zurückzuführen sein dürfte und dass dies nun ein Thema kommender Planungen werden müsse. Da sollte auch gleich den passenden Schmuck für das B

 

auwerk überdenken.

Angesichts des Patts der Gemeindevertreter im direkten sportlichen Vergleich, sahen die Karnevalisten, dass sie wohl über die wichtige Jahreswende bis ins Jubiläumsjahr 2015 besser selbst die Regierungsgewalt an sich nehmen sollten. Sie erklärten Bürgermeister und Gemeinderat bis Aschermittwoch für abgesetzt. Die gesamte Mannschaft wurde in Gewahrsam genommen und zur Nachfeier in den Rathaushof geführt.

Rückblick

  1. Machtwechsel im Rathaus
  2. Anke Plömpel und Ralf Kraus sind das neue Prinzenpaar
  3. Faschingsgellschaft Lengfeld startet in die Session 2019/2020
  4. GCC-Zwiefl-Elf übernimmt die Regentschaft
  5. Rothenfelser Faschingsprinz war vor 25 Jahren schon einmal Prinz
  6. Stettener Narren präsentieren den "Lump und die Tänzerin"
  7. Rathaussturm: Bürgermeister Endres feiert  letzte Gefangennahme
  8. Hohe Auszeichnungen für verdiente Mitglieder
  9. Neues Prinzenpaar liebt Fasching und Tanzen
  10. Bad Kissingen: Datenschutz ist stärker als die Narren
  11. Die „Drei Öberen“ der Bostemer Fasenacht sind gekürt
  12. Prinzenpaar verspricht eine tolle Session
  13. Giemaul-Paar: Bei der Polizei lernten sie sich kennen
  14. Hohe Auszeichnungen für langjährige Mitglieder
  15. Der Feuerwehrkommandant regiert das Narrenvolk
  16. Orden und Ehrennadeln des Fastnachtsverbandes
  17. Schneewittchen als Faschingsthema
  18. Traumpaar auf dem Narrenthron
  19. „Steeäisel“ sind der größte Ortsverein
  20. Vom Faschingsmuffel zum Prinzen
  21. Narren drücken die Rathaustüre ein
  22. Frisch geehrt in die fünfte Jahreszeit
  23. Kathrin und David inthronisiert
  24. Gegenwehr zwecklos
  25. Hühner stürmten das Rathaus
  26. Wie gut kehrt der neue Besen?
  27. Michael III. und Stefani I. regieren
  28. Kurze Unruhen in Burgsinn überstanden
  29. Die Gegenwehr mit Bonbons blieb erfolglos
  30. Närrischer Machtwechsel
  31. Rathaussturm in Oberelsbach
  32. Heiße Rennen am Dorfplatz-Ring
  33. Bürgermeister Edgar Martin gefesselt und abgeführt
  34. Hexen nahmen Ratsversammlung in die Mangel
  35. Wellness für Schmidt-Neders Rückgrat
  36. Die Narren sind an der Macht
  37. Stefan I. und Jeanette I. regieren Würzburgs Narren
  38. Sechs Prinzenpaare in Schweinfurt, eins in Würzburg
  39. ESKAGE geht mit sechs Prinzenpaaren in die Session
  40. Benedikt und Julia regieren die Narren
  41. Nicht zu stoppen: OCC stürmt das Rathaus
  42. Christian I. und Sabrina I. sind das neue Giemaulpaar
  43. Mainfrankens Narren stürmen die Rathäuser
  44. Wa-Ka-Ge gut aufgestellt für neue Session
  45. Orden für verdiente Narren
  46. „Burg Elf“ stürmte erfolgreich das Rathaus
  47. HCC läutet fünfte Jahreszeit ein – Lasterrennen um den „Wolfgang-Borst-Kreisel“
  48. Schneider ergibt sich und erspart seiner Frau ein schlimmes Schicksal
  49. Narren-Späh-Aktion: auf ganzer Linie erfolgreich
  50. Michael Pagel führt Narrenschiff

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Georg Neubauer
  • Rallyes
  • Rennen
  • Start der Faschingssession
  • Traditionen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!