SACKENBACH

Heißes Solo auf der Trompete

Wohlgesetzter und sensibler hätten die musikalischen Töne kaum sein können als beim Adventskonzert des „Liederkranzes“ Sackenbach in der Kirche St. Bonifatius am Sonntagabend.
Ehrungen: Lydia Albert, Vorsitzende des „Liederkranzes“ Sackenbach, zeichnete Christa Ebert für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit und Rudi Schlembach für 50 Jahre Treue aus. Foto: Foto: Rita Gress
Wohlgesetzter und sensibler hätten die musikalischen Töne kaum sein können als beim Adventskonzert des „Liederkranzes“ Sackenbach in der Kirche St. Bonifatius am Sonntagabend. Als Gast durfte man sich aufgehoben fühlen bei einem Konzert, dessen Literatur Andreas Schreck, Dirigent des gemischten Chores „Da capo“, mit Umsicht von der Klassik über traditionelle Weisen bis hin zur Moderne ausgewählt hatte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen