Gemünden

Hetz-Plakate in Gemünden entfernt

Zumindest in Gemünden ist er fast komplett weg, "Der Dritte Weg". In einigen anderen Orten hängen die Parolen aber unverändert immer noch.
Bei einer Demonstration im rheinland-pfälzischen Landau war dieses Plakat zu sehen. Foto: Andreas Arnold, DPA
Die Plakate  der rechtsextremistischen Partei "Der Dritte Weg" in der Gemündener Ortsdurchfahrt  sind größtenteils fort. Wer die meisten Straßenlampen entlang der B26 von den Hetzparolen befreit hat, ist nicht bekannt. Fünf Plakate hingen am Freitag noch. Die Polizei und die Stadtverwaltung in Gemünden verneinten auf Anfrage eine Beteiligung an der Säuberungsaktion. In anderen Orten in Main-Spessart wie Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld hängen die Plakate noch. Anzeige erstattet Wie berichtet, waren die Plakate Ende April über Nacht in Gemünden entlang der Bundesstraße aufgetaucht. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen