Lohr

Hier werden die Schüler zu Leseprofis

Kurz vor Weihnachten fand am Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium in Lohr der jährliche Vorlesewettbewerb statt. Alle drei sechsten Klassen waren dazu im Medienatelier der Schule versammelt, um den sechs Vorlesenden gespannt zuzuhören.

Zuvor war laut Pressemitteilung in jeder Klasse geübt worden, wie man Leseprofi wird und seine Zuhörer mitreißen kann, zum Beispiel mit einer deutlichen, gut verständlichen Aussprache, einem angemessenem Tempo sowie Pausen und sinnvoller Betonung.

In den Kreisentscheid

Im Vorfeld waren auch jeweils die zwei Klassenbesten als Vertreter ermittelt worden. Diese traten nun vor ihren Mitschülern gegeneinander an und lasen zunächst eine vorbereitete Textstelle aus einem Buch ihrer Wahl vor. Schwieriger wurde es dann in der zweiten Runde, in der jeder noch aus dem Stegreif einen unbekannten Ausschnitt aus dem Jugendbuch "Immer kommt mir das Leben dazwischen" von Kathrin Schrocke vorlesen musste.

Nach einem spannenden Wettbewerb wurden am Ende die drei Besten geehrt. Schulsiegerin wurde Pauline Braun (6a), die das Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium nun in der nächsten Runde beim Kreisentscheid vertreten darf.

Das Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium wurde bei dem jährlichen Vorlesewettbewerb von den drei Jurymitgliedern Rottenbacher, Meier und Rosenberger von der Stadtbibliothek Lohr unterstützt, sowie von der Buchhandlung Schöningh in Karlstadt. Diese stiftete die Buchpreise.

Schlagworte

  • Lohr
  • Buchhandlungen
  • Bücher
  • Stadtbüchereien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.