LOHR

Hilfe für Verteidiger von Menschenrechten

Die Lohrer Ortsgruppe von Amnesty International (AI) veranstaltet am Freitag, 20. Juli, von 10 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz in Lohr einen Infostand zum Thema Menschenrechtsverteidiger.

Weltweit stellen immer mehr Staaten den Grundkonsens der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte infrage. Damit einhergehe eine zunehmende Gefährdung all jener, die Menschenrechte verteidigen, schreibt die Ortsgruppe in einer Pressemitteilung.

Die Lohrer AI-Gruppe engagiert sich am Infostand besonders für folgende Menschenrechtsverteidiger:

Oyub Titiev, Büroleiter von Memorial in Grosny (Tschetschenien), sei am 9. Januar willkürlich festgenommen worden und sitze seitdem zu Unrecht in Untersuchungshaft, schreibt die AI-Gruppe. Zudem gebe es Befürchtungen, dass er in der Haft gefoltert werde. AI fordert vom russischen Präsidenten Wladimir Putin die unverzügliche Freilassung von Oyub Titiev.

Murhabazi Namegabe aus der Demokratischen Republik Kongo setzt sich seit mehr als 20 Jahren in seinem Freiwilligen-Büro für Kinder und Gesundheit dafür ein, dass Kindersoldaten medizinisch und psychologisch betreut werden. Namegabe und seine Mitarbeiter würden ständig unter Druck gesetzt und bedroht, sodass sie gezwungen seien, ihren Aufenthaltsort zu wechseln, um nicht Opfer von Angriffen zu werden, erklärt die AI-Gruppe weiter. In einer an den Justizminister Kongos gerichteten Petition fordert AI, willkürliche Festnahmen und andere Schikanen sofort zu beenden.

Am AI-Stand liegen die vorgefertigten Petitionen aus, die Interessierte unterschreiben können.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Amnesty International
  • Künstliche Intelligenz
  • Memorial
  • Menschenrechte
  • Wladimir Wladimirowitsch Putin
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!