Rohrbach

"Hinter der Hofscheune" in Rohrbach wird erschlossen

Ortsschild Rohrbach Foto: Björn Kohlhepp

Die Erschließung des Baugebietes "Hinter der Hofscheune" im Karlstadter Stadtteil Rohrbach geht voran. Der Bauausschuss empfiehlt in seiner Sitzung am Dienstag, die Firma Zöller-Bau (Triefenstein) zu beauftragen, die Abwasserkanäle, Wasserleitungen, Erdarbeiten für Gas- und Stromversorgung sowie die Straßenbauarbeiten zu einem Preis von knapp 630 000 Euro zu verlegen. Die Firma Zöller hatte sich bei der Ausschreibung als die günstigste erwiesen. Der Anteil der Stadt  beträgt knapp 240 000 Euro. Den anderen Teil tragen zu einem großen Teil die Stadtwerke. Der Baubeginn ist im Spätherbst geplant. Dem Beschluss des Bauausschusses muss der Stadtrat noch zustimmen.

Schlagworte

  • Rohrbach
  • Klaus Gimmler
  • Ortsteil
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stadtwerke
  • Stromversorgung
  • Städte
  • Wasserleitungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!