KARLSTADT

Historie in neuem Licht und ein Mord

„Number Man“ heißt der erste Roman des Karlstadters Tilman Weigel, der nun mit seiner Familie in Schwabach lebt. Thema des Buches, „ein fast historischer Kriminalroman“, ist der Morgenthau-Plan, der Deutschland in ein Agrarland verwandeln sollte.
Tilman Weigel
Tilman Weigel Foto: Weigel
„Number Man“ heißt der erste Roman des Karlstadters Tilman Weigel, der nun mit seiner Familie in Schwabach lebt. Thema des Buches, „ein fast historischer Kriminalroman“, ist der Morgenthau-Plan, der Deutschlands in ein Agrarland verwandeln sollte. Vor diesem Hintergrund ereignet sich ein Mordfall, heißt es in einer Pressemitteilung. Nürnberg ist eine Trümmerwüste, die einst stolzen Industriebetriebe stehen leer.