URSPRINGEN

Hochzeit am 12.12.: Discofox zum Traualtar

Hochzeit am 12.12.12: Gerlinde Ehehalt und Anton Wiesner aus Urspringen Foto: Heidi Vogel

Hochzeit mitten im Dezember – im Normalfall ist dies eher ungewöhnlich. Doch in diesem Jahr bietet der Dezember ein ganz besonderes Datum, nämlich den 12.12.12. Und da dies für lange Zeit die letzte Schnapszahl dieser Art ist, machen sich heute doch einige Paare auf den Weg zum Standesamt. Eines dieser Paare wohnt in Urspringen, nämlich Gerlinde Ehehalt und Anton Wiesner.

Ähnlich kurios wie das Hochzeitsdatum ist auch die Geschichte der beiden 50-Jährigen. Die gebürtige Rodenerin, die in Marktheidenfeld als Altenpflegerin beschäftigt ist, und der Urspringer Feuerwehrkommandant kennen sich nämlich schon von Kindesbeinen an. Von der ersten bis zur neunten Klasse haben sie gemeinsam die Schulbank in Urspringen gedrückt. „Damals stand Anton überhaupt nicht zur Debatte. Der war mir früher viel zu ruhig“, gibt Gerlinde Ehehalt offen zu. Anton Wiesner erklärt, dass Gerlinde bereits recht jung, nämlich mit 17 Jahren, geheiratet hat. „Da hatte ich keine Chance bei ihr“, gibt er bedauernd zu.

Dass die beiden nun, nach über 30 Jahren, doch noch ein Paar wurden, war auch dem Zufall geschuldet. „Es war der 14. September 2008, als wir uns wieder kennengelernt haben“, erinnert sich Anton Wiesner genau.

Zur damaligen Zeit hatte der Urspringer Feuerwehrkommandant bereits mehrere Discofox-Tanzkurse im Feuerwehrhaus organisiert und wollte auch in der Nachbargemeinde Roden dafür Werbung machen. Als er an besagtem Septembertag, an dem in Roden ein Fest stattgefunden hatte, in den Nachbarort gefahren war, um Bürgermeister Otto Dümig den Text für das Gemeindeblatt zu übergeben, traf er per Zufall seine frühere Klassenkameradin Gerlinde. Die beiden, die sich völlig aus den Augen verloren hatten, kamen ins Gespräch.

Der Urspringer Junggeselle fragte die inzwischen geschiedene Gerlinde, ob sie nicht Lust hätte, beim Tanzkurs mitzumachen. Die leidenschaftliche Tänzerin zögerte zunächst. Doch nach einem Anruf von Anton ließ sie sich überreden, die beiden trafen sich zwei Wochen später – und nach einem Probetanz im Feuerwehrhaus war es beschlossene Sache. „Gerlinde hat die Probe bestanden und wir haben beschlossen, den Tanzkurs gemeinsam zu machen“, verrät Wiesner mit einem Schmunzeln. „Übers Tanzen haben wir gemerkt, dass es passt mit uns beiden“, fügt Gerlinde Ehehalt an.

So leben die beiden nun seit drei Jahren zusammen und teilen nicht nur die Leidenschaft fürs Tanzen, sondern auch für den eigenen Garten. Und nachdem Anton seiner Gerlinde im Sommer einen „richtigen Heiratsantrag“ gemacht hat, galt es, einen passenden Termin für die Hochzeit zu finden. „Ursprünglich wollten wir im September heiraten, das hat aber nicht geklappt“, berichtet Anton Wiesner, der bei der Firma Koenig und Bauer als Disponent arbeitet. „Dann kam ich auf die Idee: Warum nicht am 12.12.12 heiraten?“, ergänzt Gerlinde Ehehalt mit einem verschmitzten Lächeln. Und so werden die beiden also heute Abend von Bürgermeister Heinz Nätscher im Urspringer Rathaus getraut.

Heiraten am 12.12.12

Die Heiratsanfragen bei den Standesämtern im Landkreis Main-Spessart zu diesem vorerst letztmaligen Schnapszahl-Datum sind eher gering. So heiraten zum Beispiel in den größeren Städten Marktheidenfeld, Lohr und Karlstadt nur jeweils zwei oder drei Paare, in Gemünden sogar nur ein Paar. In der Verwaltungsgemeinschaft Lohr sind keine, in der Marktheidenfelder hingegen drei Hochzeiten angemeldet. Warum so wenige Paare am Jahresende heiratswillig sind, wissen die Standesbeamten auch nicht. Kornelia Winkler von der Stadtverwaltung Karlstadt schätzt, dass es an der nasskalten Witterung liegt. Zwei Paare aus Marktheidenfeld legen keinen Wert auf das Schnapszahl-Datum, heiraten aber am Weihnachtstag bzw. an Silvester, sagt Stadtmarketing-Referentin Inge Albert. Text: dfi

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Discofox
  • Feuerwehrkommandanten
  • Hochzeiten
  • Otto Dümig
  • Standesämter
  • Traualtare
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!