STEINFELD

Hoher Schaden bei Wohnhausbrand

Mehrere 10 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Brandes in Steinfeld im Landkreis Main-Spessart. Menschen wurden nicht verletzt.
Symbolbild Atemschutz Foto: FOTO Günter Berthel
Gegen 20.30 Uhr meldete ein Anwohner aus Steinfeld einen Brand im Kiefernweg. Dort war in einem zur Zeit wegen Renovierungsarbeiten unbewohnten Einfamilienhaus in einem Wintergarten ein Feuer ausgebrochen. Der Brand griff auf das Dachgeschoss über, indem unter anderem Möbel gelagert waren. Die Feuerwehren aus Wiesenfeld, Lohr, Steinfeld und Hausen konnten die immer wieder aufflackernden Brandnester im Dachgeschoss schließlich löschen. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10 000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Würzburg aufgenommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen