Main-Spessart

Hospizverein Main-Spessart begrüßt sein 500. Mitglied

Gratulation und Blumen für das 500. Mitglied im Hospizverein Main-Spessart: (von links) stellvertretende Vorsitzende Angelika Hartmann, Susanne Väth und Heribert Zeller. Foto: Petra Götz

Große Freude im Vorstand des Hospizvereins Main-Spessart: Vorsitzender Heribert Zeller konnte mit Susanne Väth das 500. Mitglied begrüßen. Seit 26 Jahren leisten die Hospizbegleiter ihren ehrenamtlichen Dienst. In dieser Zeit wuchs die Zahl der Mitglieder laut Pressemitteilung kontinuierlich. Mit einem Jahresbeitrag von 30 Euro unterstützen alle Mitglieder die Arbeit der etwa 50 aktiven Mitglieder, die sich für die verschiedenen Facetten der Hospizarbeit engagieren.

Väth besucht den neu angelaufenen Schulungskurs für Hospizbegleiter. Der Kurs ist kostenfrei, jedoch muss jeder der 16 Teilnehmer eine Beitrittserklärung zum Verein unterschreiben. Auf die Frage, warum sie sich für die Teilnahme am Begleiterkurs mit den 17 Schulungsabenden und drei Wochenenden entschieden habe, antwortet Väth, sie betrachte die Schulung als wichtige Ergänzung zu ihrer Tätigkeit als Betreuungskraft für Senioren. „Von Freunden habe ich immer wieder Einblicke in die Hospizarbeit bekommen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer interessiert mich und jeder sollte sich mit diesem Tabuthema beschäftigen.“ Susanne Väth beabsichtigt, sich nach der Schulung für die Vereinsarbeit zu engagieren, auch wenn für die Teilnehmer keine Verpflichtung besteht. 

Schlagworte

  • Gemünden
  • Karlstadt
  • Lohr
  • Marktheidenfeld
  • Arbeit und Beruf
  • Hospizvereine
  • Mitglieder
  • Tod und Trauer
  • Trauer
  • Vereinsarbeit
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!