Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Neuhütten

Im Einsatz für die Schwächsten im Straßenverkehr

Zum Schuljahresende trafen sich auf Einladung der Gemeinde die Schulweghelfer von Neuhütten und Wiesthal zu einem gemeinsamen Abendessen in der Fischerhütte an den Auseen in Habichsthal.

Die Bürgermeister Andreas Zuschlag von Wiesthal und Edmund Wirzberger von Neuhütten hoben in ihren Grußworten hervor, dass die Schulweghelfer einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg leisten würden. Insofern brachten sie ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass auch in Zukunft sich immer genügend Freiwillige für den Dienst zugunsten der Schwächsten im Straßenverkehr interessieren und einsetzen würden. In diesem Zusammenhang betonte die Leiterin der Grundschule Wiesthal, Elisabeth Kessler, die Bedeutung der Eltern innerhalb der Schulfamilie. Ohne deren Engagement würde der Schulalltag anders aussehen, nämlich zum Nachteil der Kinder. So auch beim Thema Verkehrssicherheit auf dem Schulweg.

Verkehrswachtvorsitzender und Verkehrserzieher Peter Helfrich appellierte deswegen an alle Eltern, sich neben den schulischen Leistungen auch für den alltäglichen Schulweg der Kinder zu interessieren. Gerade bei Grundschülern sei entwicklungsbedingt eine zusätzliche Hilfestellung im Straßenverkehr geboten. Der Umstand, auf dem Schulweg oder an der Bushaltestelle einen Ansprechpartner zu haben, sei für Kinder und Verantwortliche immer ein Zugewinn.

Bei der Ehrung zum Ende des Treffens erhielten alle Einsatzkräfte einen Eis-Gutschein von der Gebietsverkehrswacht Lohr und ein süßes Präsent von der jeweiligen Gemeinde, die Einsatzleiterinnen Corinna Rothenbücher und Ines Hirsch zusätzlich einen Blumenstrauß. Hervorgehoben wurde der langjährige Schulwegdienst von Ines Hirsch (15 Einsatzjahre), Evelin Faß (14), Sonja Bernard (9), Yvonne Pferr (7) und Sabine Kettner (6).

Aus dem Schulwegdienst wurden Evelin Faß, Sonja Bernard, Nicole Harzendorf und Patricia Copeland mit einer Dankurkunde der Landesverkehrswacht Bayern und einem Blumenstrauß der Gemeinde verabschiedet.

Interessenten für das nächste Schuljahr werden gebeten, sich mit den örtlichen Einsatzleiterinnen oder mit der Grundschule Wiesthal, Tel.: (06020) 425) in Verbindung zu setzen.

Schlagworte

  • Neuhütten
  • Wiesthal
  • Pressemitteilung
  • Andreas Zuschlag
  • Edmund Wirzberger
  • Grundschule Wiesthal
  • Grundschulen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!