HIMMELSTADT

Im Galopp durchs Jahr

Bei seinem stichpunktartigen Jahresrückblick bei der Bürgerversammlung in Himmelstadt erwähnte Bürgermeister Gundram Gehrsitz einige überragende Ereignisse.

Maria Stamm wurde zur sechsten Himmelstadter Weinkönigin gekrönt. Zum zweiten Mal organisierten Himmelstadter Winzer eine Weinbergswanderung, an der Gäste aus nah und fern teilnahmen.

Nach einem Vortrag über Palliativmedizin durch Rainer Schäfer übergab die „Neue Liste“ eine Spende über 500 Euro an die Station Juliusspital Würzburg. Ebenso wurde die Aktion „Saubere Landschaft“ von der „Neuen Liste“ durchgeführt und jede Menge Unrat gesammelt. Der Kreisausschuss empfahl, sieben Hektar am Sternberg als geschützte Landschaft einzustufen. Dem stimmte der Kreistag zu.

Die Abschlussveranstaltung Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) fand in der Mehrzweckhalle statt. Fast 90 vorgeschlagene Projekte wurden konzeptionell erarbeitet und vorgestellt. Nach kurzer Schließzeit übernahmen Anna und Kosta Panoutsakopoulos die Gaststätte in der Mehrzweckhalle.

Eine Elterninitiative stellte im Gemeinderat das Projekt „Erlebnisweg Himmelspfad“ vor. Schulleiterin Gertrud Moser wurde in den Ruhestand verabschiedet. Ihr folgte Tanja Schaub-Gütling nach. Auch Beate Perleth, die seit 1997 in Himmelstadt lehrte, trat in den Ruhestand.

Die Grundschule bewarb sich um das Schulprofil „Flexible Grundschule“. Für die Sanierung der Schulturnhalle wurde von der Regierung ein Zuschuss aus dem KIP-Programm in Höhe von 208 400 Euro in Aussicht gestellt.

CSU organisierte Ferienprogramm

Das Kinder-Ferienprogramm wurde vom CSU-Ortsverband organisiert. Der Europaabgeordnete und stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber referierte im Pfarrheim vor Mandatsträgern über Probleme in der Landwirtschaft und die Zukunft der Europäischen Union.

Auf Initiative des CSU-Ortsverbandes öffneten zahlreiche Gewerbetreibende erstmals ihre Türen. Staatsminister Markus Söder übergab im Rahmen einer Feierstunde einen Förderungsbescheid über 258 749 Euro für den Breitbandausbau.

Im voll besetzten Pfarrheim fand mit der Bayerischen Sozialministerin Emilia Müller ein Werkstattgespräch zur Kinderbetreuung im Landkreis Main-Spessart statt. Der ortsansässige Imker Edgar Hemmelmann wurde bei Bayerischen Honigmesse mit der Medaille in Silber ausgezeichnet. Der Rotary-Club Karlstadt-Arnstein wählte mit Doris Führer erstmals eine Frau zur Präsidentin. Hannelore Gehrsitz wird künftig den Dorfladen in Eigenregie führen.

Zu den zehn „Illuminierten Gärten“ kamen an zwei Tagen mehrere Tausend Besucher. Der „Tiefe Brunnen“, um das Jahr 1730 errichtet und 2015 von den Bayerischen Staatsforsten mit hohem Kostenaufwand saniert, wurde als eingetragenes Bodendenkmal feierlich übergeben.

Am „Maus-Türöffner-Tag“ fanden sich viele Kinder bei Rosemarie Schotte im Glaspavillon ein, um hinter die Kulissen des Weihnachtspostamts zu schauen. Am 1. Adventssonntag eröffnete Europaabgeordneten Monika Hohlmeier das Weihnachtspostamt.

Mehr als 5000 Gäste besuchten den Weihnachtsmarkt. Am Neujahrsempfang wurden der Kinderärztin Elke Schellenberger für den Aufbau der ambulanten Kinderpalliativ-Station der Malteser 1020 Euro übergeben.

Der HiKaV „Die Göker“ feierte mit hervorragenden Akteuren und einer eindrucksvollen Show seinen 44. Geburtstag.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Himmelstadt
  • Abgeordnete des europäischen Parlaments
  • CSU
  • CSU-Vorsitzende
  • Emilia Müller
  • Grundschulen
  • Gundram Gehrsitz
  • Kinderärzte
  • Landschaften
  • Manfred Weber
  • Markus Söder
  • Monika Hohlmeier
  • Palliativmedizin
  • Rotary International
  • Ruhestand
  • Weihnachtspostamt Großrosseln
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!