Bischbrunn

In Bischbrunn blüht ein BienenBlütenReich

Horst Müller legt auf 1000 Quadratmeterns Blühflächen für mehr Artenvielfalt an.
Horst Müller legt auf 1000 Quadratmeterns Blühflächen für mehr Artenvielfalt an. Foto: Horst Müller

Bienen, Hummeln und anderen Insekten geht es schlecht in Deutschland. Viele Büger möchten sich engagieren – Horst Müller ist einer von ihnen. Gemeinsam mit dem „Netzwerk Blühende Landschaft“ wandelt er einen Teil seiner Äcker dieses Jahr in Blühflächen um. "Wir Landwirte sind in besonderem Maße von den bestäubenden Insekten abhängig. Daher liegt mir ihr Schutz sehr am Herzen und ich will aktiv etwas tun", so Müller.

Das Netzwerk Blühende Landschaft startete 2016 gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben, Kommunen und regionalen Initiativen das Projekt "BienenBlütenReich". In dem Projekt werden in 2019 deutschlandweit mehr als 2 Millionen Quadratmeter insektenfreundliche Blühflächen angelegt,  heißt es in einer Pressemitteilung. Das Netzwerk berät bei der Saatgutauswahl, der Anlage und der Pflege der Blühflächen. Die Kosten für Saatgut und Beschilderung der Projektflächen werden durch Blühpatenschaften finanziert.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bischbrunn
  • Horst Müller
  • Landwirte und Bauern
  • Landwirtschaft
  • Landwirtschaftliche Betriebe und Unternehmen
  • Saatgut
  • Äcker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!