Karlstadt

Integration in der Schule: Kinder verstehen sich

Flüchtlingskinder kommen in der Regel gut mit ihren Klassenkameraden zurecht. Der Schulabschluss stellt aber eine große Hürde dar.
Die Klasse 1a der Grundschule Wiesenfeld-Karlburg mit Schulleiterin Cornelia Müller (links) und Klassenleiterin Susanne Koenig. Foto: Markus Rill
"Innerhalb von einem Jahr lernen die Kinder sich zu verständigen", sagt Kathrin Sterr, Lehrerin an der Karlstadter Konrad-Querfurt-Mittelschule und Beraterin Migration für die Grund- und Mittelschulen im Landkreis Main-Spessart. "Und die Integration der Kinder aus Syrien und Afghanistan in die Klassenverbände hat überraschend gut geklappt", stellt Marion Ulrich, die Leiterin der Mittelschule, fest.  "Aber das Schriftliche, Bildungssprache und abstrakte Begriffe bleiben ein großes Problem. Der Schulabschluss ist eine hohe Hürde." 283 Jungen und Mädchen besuchen die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen