Lohr

Integration mit Praktikum

Bereits zum dritten Mal haben junge geflüchtete Menschen ein einwöchiges Praktikum im Ausbildungszentrum von Bosch Rexroth in Lohr absolviert. Foto: Bosch Rexroth

Bereits zum dritten Mal haben junge geflüchtete Menschen ein einwöchiges Praktikum im Ausbildungszentrum von Bosch Rexroth in Lohr absolviert. Eingeteilt in zwei Gruppen erhielten die sieben Frauen und drei Männer von 11. bis 15. November Einblicke in die Bereiche Elektronik, Mechatronik, Gießereitechnik und Zerspanung sowie in kaufmännische Belange.

Zur Seite standen den 17- bis 24-Jährigen Ausbilder und Auszubildende des Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Das Unternehmen bietet diese Praktika in Kooperation mit der Berufsschule Main-Spessart an, die Geflüchtete und Asylbewerber in entsprechenden Schulklassen auf das Berufsleben vorbereitet.

"Das Praktikum soll Berührungsängste mit gewerblich-technischen Berufen abbauen. Zugleich bekommen die Geflüchteten einen ersten Eindruck, wie wir junge Leute ausbilden und welche Berufe es gibt. Besonders erfreulich ist, dass in diesem Jahr so viele junge Frauen dabei waren", resümiert Andrea Goebbels, die Leiterin Aus- und Weiterbildung am Standort Lohr.

Schlagworte

  • Lohr
  • Ausbilder
  • Auszubildende
  • Berufe
  • Berufsschulen
  • Bosch Rexroth AG
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Kaufmännische Berufe
  • Mechatronik
  • Praktika
  • Weiterbildung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!