Thüngen

JUZ Thüngen:Pädagogische Leitung gesucht

Strukturiert und einvernehmlich fand die Jahresversammlung des Jugendzentrums Thüngen im Keller der Werntalhalle statt. 15 Jugendliche waren gekommen, um im Beisein des ersten Bürgermeisters Lorenz Strifsky und des zweiten Bürgermeisters Wolfgang Heß die neue Führung zu wählen. Die Leitung bleibt in den bewährten Händen von Anna Köhler, Lukas Reuter und Markus Schäfer. Aufgrund einer persönlichen Veränderung gab Schriftführer Michael Ludwig sein Amt an Lea Seufert und Thomas Karle ab. Wiedergewählt wurde Schatzmeister Daniel Schäfer. Die Kasse wollen zukünftig Marius Rauch und Dominik Weller prüfen. Jonas Stiel und Gabriel Volpert bleiben Beisitzer und um die U18-Jugendlichen wollen sich weiterhin Vivien Hildenbrand und Bernhard Hamann kümmern.

Markus Schäfer hatte zu Beginn einen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres geworfen. Durch die Mitarbeit und das große Engagement bei Veranstaltungen im Ort (Altortfest, GlühWeihnacht) konnte die Kasse aufgebessert werden, was sich im positiven Bericht von Kassier Daniel Schäfer wiederspiegelte. Im Sommer soll es wieder eine gemeinsame Radtour, Grillabende und Ausflüge zum Bowlen, Bouldern und in einen Klettergarten geben. Auch ein geschichtlicher Abend mit der Heimatpflegerin ist ein Thema.

Für den Billard-Tisch wird neues Equipment benötigt, zudem sollen neue Gartenstühle, Brettspiele und Frisbees gekauft werden. Freuen würden sich die Teenager über die Überlassung von guten gebrauchten Couches von Mitbürgern.

Einstimmig wurde eine Änderung der Satzung beschlossen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag von zwölf Euro soll bis auf weiteres ausgesetzt werden. Die einmalige Aufnahmegebühr von zwölf Euro bleibt bestehen. Für ein einheitliches Auftreten der JUZ-Mitglieder sollen T-Shirts und Pullis bestellt und bezuschusst werden.

Obwohl sich die Bürgermeister der Gemeinde seit Monaten um eine pädagogische Leitung bemühen, ist das JUZ noch immer ohne offizielle methodische Führung. Die Verantwortung im JUZ teilen sich derzeit erwachsene Mitglieder.

Das JUZ hat für Jugendliche ab zwölf Jahren geöffnet. Eigentlich mittwochs von 18 bis 20 Uhr und freitags von 19 bis 21 Uhr. Aufgrund der fehlenden pädagogischen Leitung kann auch mal ein Abend ausfallen.

Schlagworte

  • Thüngen
  • Ausflüge
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Erwachsene
  • Jugendzentren
  • Kinder und Jugendliche
  • Lorenz Strifsky
  • Markus Schäfer
  • Michael Ludwig
  • Pullover
  • Radtouren
  • T-Shirts
  • Teenager
  • Werntalhalle
  • Wolfgang Heß
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!