Homburg

Jahrhunderte alter Osterbrauch: O-Crux-Ave-Singen

Zum O-Crux-Ave-Singen waren auch in diesem Jahr 17 junge Männer, aufgeteilt in zwei Gruppen, ab Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden in den nächtlichen Straßen von Homburg singend unterwegs.
Brauchtumspflege vor Ostern in Homburg. Mit Mantel und Hut ausgestattet waren die O-Crux-Sänger in den Nächten auf Homburgs Straßen unterwegs (von links): Andreas Eitel, Robin Baumann, Tobias Weierich, Sasha Scheurich, Niko Kaufmann, Patrick ... Foto: Holger Watzka
Zum O-Crux-Ave-Singen waren auch in diesem Jahr 17 junge Männer, aufgeteilt in zwei Gruppen, ab Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden in den nächtlichen Straßen von Homburg singend unterwegs. Die Dorfbevölkerung schätzt es sehr, dass dieser religiöse Brauch durch die Jugend mit großer Begeisterung praktiziert wird. Sehr viel positive Rückmeldung erhielten dabei die O-Crux-Sänger: Jonas Dornbusch, Moritz, Dornbusch, Niklas Dornbusch,  Fabian Hepp, Andreas Eitel, Robin Baumann, Tobias Weierich, Sasha Scheurich, Niko Kaufmann, Patrick Wolz, Daniel Franz, Maximilian Bausewein, Philipp Rappel, Patrick ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen