LOHR

Jets Revival Band: Beifallsstürme für große Nummern

Das Benefizkonzert der Jets Revival Band für den Tierschutzverein Main-Spessart war ein famoser emotionaler „Flug“ , für den Beifallsstürme von gut 130 Gästen hagelte.
Sie begeisterten mit ihrem Benefizkonzert zugunsten des Wally-Bangert-Tierheims Lohr: die Jets Revival Band mit (von links) Helmut Schmidt, Alfons König, Dieter Marschall und Erich Götzner. Foto: Foto: Rita Gress
Alte Turnhalle Gärtnerstraße am Sonntagabend: Vier best aufgelegte Jungs um die sechzig plus, alle in Weiß, alle musikalische Vollblüter, eine Gitarre, ein Bass, Keyboard und Percussion. Was daraus wurde? Ein Benefizkonzert zugunsten des Tierschutzvereins Main-Spessart und des Wally-Bangert-Tierheims in Lohr unter dem Motto „A Night in White Satin“. Oder halt ein famoser emotionaler „Flug“ des Quartetts Jets Revival Band, für den es während fast dreieinhalb Stunden Vortrag Beifallsstürme von gut 130 Gästen - vorwiegend gesetzteren Alters - hagelte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen