KARBACH

Juden auf Spurensuche in der Heimat der Urgoßeltern

Juden auf Spurensuche in der Heimat der Urgoßeltern
(lau) Rachel und Ehemann Yehuda Rosenberg besuchten Karbach, um die noch vorhandenen jüdischen Einrichtungen zu besichtigen. Sie wandelten so auf den Spuren von Nelly Heippert, verheiratete Nomie Lawie, der einzigen noch lebenden Zeitzeugin, und ihres verstorbenen Bruders Paul.... Foto: Laudenbacher

Rachel und Ehemann Yehuda Rosenberg besuchten Karbach, um die noch vorhandenen jüdischen Einrichtungen zu besichtigen. Sie wandelten so auf den Spuren von Nelly Heippert, verheiratete Nomie Lawie, der einzigen noch lebenden Zeitzeugin, und ihres verstorbenen Bruders Paul. Diese sind Überlebende der Familie Abraham Heippert aus der einst blühenden jüdischen Kultusgemeinde Karbach. Zusammen mit Alt-Bürgermeister Kurt Kneipp, den Familien Helga Balzert und Josef Laudenbacher, die mit den einstigen jüdischen Einwohnern stets in Kontakt stehen, besuchten die Gäste die einstige Synagoge, die heute Rathaus ist, die Mikhwe und den jüdischen Friedhof. Auch dem ältesten jüdischen Anwesen aus dem Jahr 1660, das die Familie Anne und Dieter Ohms gekauft und renoviert hat, statteten die Besucher aus Israel einen Besuch ab. Dieses Anwesen war ausgestattet mit Scheune, Ställen, Keller, Brunnen und Backofen, sowie einer Laubhütte. Zu Gast waren die Freunde aus Karbach 1994 bei den Kindern von Nelly Nomie, geb. Heippert. Ihr Bruder Paul Heippert, Vater von Rachel Rosenberg, kam 1940 ins Land Israel nach. Er wohnte in Tiberias und ist vor zehn Jahren verstorben. Yehuda Rosenberg ist Leiter einer großen Schule und Rabbiner. Das Ehepaar wohnt in Jerusalem und verbringt nach dem Besuch in Karbach noch zwei Wochen in Österreich. Beide freuten sich über die herzliche Aufnahme in Karbach und waren sehr berührt, „zu erleben, dass es hier in Karbach, noch Menschen gibt, die die Erinnerung an die Karbacher Juden wach halten und ihrer Geschichte gedenken. Vor dem 1983 in Karbach errichteten Denkmal zur Erinnerung an die jüdischen Mitbürger (von links): Yehuda und Rachel Rosenberg, Altbürgermeister Kurt Kneipp, Dolmetscherin Lydia Heim und Helga Balzert. Foto: Laudenbacher

Schlagworte

  • Karbach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!