KARBACH

Juden auf Spurensuche in der Heimat der Urgoßeltern

Rachel und Ehemann Yehuda Rosenberg besuchten Karbach, um die noch vorhandenen jüdischen Einrichtungen zu besichtigen.
Juden auf Spurensuche in der Heimat der Urgoßeltern
(lau) Rachel und Ehemann Yehuda Rosenberg besuchten Karbach, um die noch vorhandenen jüdischen Einrichtungen zu besichtigen. Foto: Foto: Laudenbacher
Rachel und Ehemann Yehuda Rosenberg besuchten Karbach, um die noch vorhandenen jüdischen Einrichtungen zu besichtigen. Sie wandelten so auf den Spuren von Nelly Heippert, verheiratete Nomie Lawie, der einzigen noch lebenden Zeitzeugin, und ihres verstorbenen Bruders Paul. Diese sind Überlebende der Familie Abraham Heippert aus der einst blühenden jüdischen Kultusgemeinde Karbach. Zusammen mit Alt-Bürgermeister Kurt Kneipp, den Familien Helga Balzert und Josef Laudenbacher, die mit den einstigen jüdischen Einwohnern stets in Kontakt stehen, besuchten die Gäste die einstige Synagoge, die heute Rathaus ist, die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen