Estenfeld

Jugendliche planen Weg für den Bürgerpark in Estenfeld

Zu Jahresbeginn wurde in Estenfeld ein Antrag der Ministranten im Gemeinderat abgelehnt.
Am 9. März begingen einige Ministranten zusammen mit den Bürgermeistern, Vertretern aus dem Gemeinderat, dem Vorstand des Freundeskreises der Kartause, der Pächterin der Kartausenwiese und dem Architekten die Kartausenwiese, um eine mögliche ... Foto: Marvin Schmiedel
Zu Jahresbeginn wurde in Estenfeld ein Antrag der Ministranten im Gemeinderat abgelehnt. Darin beantragten die Jugendlichen, bei der bundesweiten 72-Stunden-Aktion des BDKJ in einer Gemeinschaftsaktion mit dem ganzen Dorf einen kombinierten Rad- und Fußweg auf der Kartausenwiese anzulegen. Bereits 2016 bei einem Jugendforum hatte sich der Weg als erste Maßnahme zur Gestaltung der Kartause und der Kartausenwiese herauskristallisiert. Mögliche WegführungDer Gemeinderat zeigte sich trotz einstimmiger Ablehnung des Antrags kompromissbereit und begeistert vom Engagement der Jugendlichen. So begingen am 9.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen