HUNDSBACH

Junge Breakdancer suchen Trainingskollegen

Trainingspartner gesucht: Für einen neuen Breakdance-Kurs mit Dominik Blenk sind in Hundsbach noch Plätze frei. Marc, Nick und Max freuen sich schon auf ihren neuen Trainer. Foto: Jana Keul

Nick (9), Max (13) und Marc (14 Jahre) läuft der Schweiß von der Stirn. Sie sind drei der aktuell sechsköpfigen Breakdance-Besetzung der „Flying Feats“ und trainieren neue Moves (Tanzschritte) für ihren Auftritt beim Ostermarkt an diesem Sonntag, 29. März, in Karlstadt.

„Mir macht das Spaß“, sagt Marc, der für das Tanzen sogar das Fußballspielen aufgegeben hat. Weil der amtierende Trainer Thomas Bagdas sich gerade selbst auf seinen Studienabschluss vorbereitet – er studiert Hauptschullehramt – und nicht zur Verfügung stehen kann, müssen die Jungen momentan allein unter Aufsicht von Michaela Joa-Möhres, Marcs Mutter, trainieren. Und sie tun das gerne. Sie haben schon richtig coole Sachen drauf, wie Drehen auf dem Kopf oder spezielle Sprünge über- und nebeneinander.

Aus diesem Grund hat Joa-Möhres einen neuen Kurs, der am 23. April für zehn Wochen startet, organisiert. Ausrichter ist der Sport- und Verschönerungsverein (SKV) Hundsbach. Als Trainer gewonnen hat sie hierfür den Lohrer Dominik Blenk, bekannt als Trainer des Arnsteiner Dance-Camps. Blenk war einer von zwei „Hot Potatoes“, die es in der ProSieben-Fernsehsendung „Got to Dance“ in die zweite Runde geschafft hatten. Aktuell gehört Blenk zur Würzburger Besetzung bei „Schneewittchen breaking out“.

Gesucht werden jetzt Mädchen und Jungen ab fünf Jahren, die mit Dominik Blenk immer donnerstags in Hundsbach trainieren wollen. Auch Nicht-Mitglieder des SKV sind herzlich willkommen. Eine separate Sportversicherung sichert diese Tänzerinnen und Tänzer ab.

„Wir hatten die Wahl, die Jungs nach Lohr zum Training zu fahren oder selbst etwas auf die Beine zu stellen, und waren der Meinung, dass im Bachgrund so etwas fehlt“, sagt Joa-Möhres. Selbst in Karlstadt gebe es aktuell kein Angebot für junge Breakdancer oder solche, die es lernen möchten. Anmeldeformulare und weitere Infos zum Kurs in Hundsbach gibt es im Internet oder bei Michaela Joa-Möhres unter Tel. (0 93 50) 15 37.

Regelmäßige Auftritte haben die „Flying Feats“ beim Sportfest in Hundsbach oder heuer beim Thüngersheimer Höflesfest am 4. und 5. Juli. Wer sie sich anschauen möchte, kann das aber auch schon an diesem Sonntag um 16 Uhr auf der Bühne beim Ostermarkt in Karlstadt tun.

Schlagworte

  • Break Dance
  • Hochschulabschlüsse
  • ProSieben
  • Trainer und Trainerinnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!