Gemünden

Kammermusikabend eröffnet das Jubiläumsjahr am FLG

Mitwirkendes des Kammermusikabends am Friedrich-List-Gymnasium in Gemünden.
Mitwirkendes des Kammermusikabends am Friedrich-List-Gymnasium in Gemünden. Foto: Rüdiger Wiesenhütter

Das Friedrich-List-Gymnasium Gemünden (FLG) hatte zum alljährlichen Kammermusikabend in den Musiksaal der Schule eingeladen. Das Konzert diente als musikalischer Auftakt für das Jubiläumsjahr: Im Schuljahr 2019/20 feiert das FLG mit vielen Veranstaltungen das 50-jährige Bestehen, teilt die Schule in einem Pressebericht mit.

Die Musiklehrer Rüdiger Wiesenhütter und Michael Albert hatten für den Abend mit Unterstützung der Schüler ein abwechslungsreiches und spannendes Programm zusammengestellt. Das Klavier stand im Vordergrund, doch auch andere Beiträge waren zu hören.

Paul Schneider (q11) eröffnete das Konzert mit feierlichen Trompetenklängen, die Robert Werner am Klavier begleitete wurden. Danach spielte Helene Klein (6b) eine anspruchsvolle Etüde von Aram Chatschaturjan. Amelie Fischer (6b) und Theresa Trost (7a) hatten für ihren Vortrag je ein Stück aus dem Album Una Mattina des italienischen Komponisten Ludovico Einaudi gewählt.

Demian Schlegel (8b) sang ein Kunstlied von Schubert und intonierte Lascia chio pianga von Händel. Im Anschluss spielte Lara Brasch (8a) eine eigene Interpretation von You raise me up. Nach den Songs Someone like you und Wie schön du bist, die Charlotte Rauch (JSG Karlstadt) mit Klavierbegleitung von Theresa Trost vortrug, konnten sich die Zuhörer während einer kleinen Pause ein wenig stärken.

Luna Hertrich (9b) stimmte gesanglich mit I see fire in den zweiten Teil des Abends ein; begleitet wurde sie dabei von Lara Brasch. Jonathan von Rhein (8b) an der Altblockflöte und Emanuel Wolf (10a) mit der Violine spielten zusammen mit Musiklehrer  Wiesenhütter den Adagio-Satz aus einer Triosonate von Pierre Prowo. Christina Graf (q11) präsentierte am Klavier eine Sonate von Haydn.

Nun waren wieder Trompeten-Klänge zu hören: Markus Albert (q12) wurde von Helge Gutsche am Klavier begleitet und spielte zwei Werke von Hansen und Barat. Mit Bachs Invention Nr. 14 B-Dur und Laurin Krumpschmid (q12) am Klavier ging es noch einmal in die Barockzeit zurück. Ein Vokalensemble aus Luna Hertrich, Iljana Mühlig (q12) und Markus Albert schloss mit der Begleitung am Klavier von Michael Albert den Abend mit Bridge over Troubled Water und Du passt so gut zu mir.

Schulleiter Ingo Schneider richtete seinen Dank für einen rundum gelungenen Abend an alle Mitwirkenden und die beiden Musiklehrer. Die verschiedenen Ensembles des FLG präsentieren am Donnerstag, 6. Juni, um 18.30 Uhr in der Aula des FLG das Sommerkonzert. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen folgen auf der Homepage der Schule (www.flg-gemuenden.de).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • Friedrich-List-Gymnasium Gemünden
  • Gemünden
  • Josef Haydn
  • Ludovico Einaudi
  • Musiklehrer
  • Paul Schneider
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!