GEMÜNDEN/RIENECK

Karli Keiler: Ein Prinz und ein Commissario

Selten hat man sich in Gemünden so sehr über Regen gefreut wie in diesen Tagen. Dieser Kehraus war überfällig.
Karli Keiler: Ein Prinz und ein Commissario
_
Selten hat man sich in Gemünden so sehr über Regen gefreut wie in diesen Tagen. Endlich gab es die Spülung, ohne die beim Faschingszüchle zig Wildpinkler (übrigens beiderlei Geschlechts) auskommen. Der Regen erledigt den finalen bzw. urinalen Kehraus im Städtle, es wird hinweggespült das Odium, das dem Züchle anhaftet. Seit vielen Jahren steht Gemünden in üblem Ruch.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen