THÜNGEN

Kein Feiertag in Mittelsinn und Partenstein

In Kommunen mit evangelischer Bevölkerungsmehrheit ist Mariä Himmelfahrt kein Feiertag. Die Geschäfte bleiben trotzdem zu in Mittelsinn und Partenstein.
Am Mittwoch, 15. August, wird im gesamten Landkreis der Feiertag „Mariä Himmelfahrt“ gefeiert – auch in Gemeinden, in denen die Evangelen die Bevölkerungsmehrheit stellen. Im Bild ist die Kirche Maria Himmelfahrt in Steinfeld. Foto: Foto: Ungemach
Mariä Himmelfahrt ist in Bayern überall dort Feiertag, wo die Mehrheit katholisch ist. So steht es im sogenannten Feiertagsgesetz. Doch ganz so einfach ist es nicht. Denn genauso ist es üblich, dass die evangelischen Gemeinden mitfeiern, wenn sie von katholischen Gemeinden umringt sind. Im Landkreis Main-Spessart trifft dies auf zwei Gemeinden zu: Partenstein und Mittelsinn. In allen anderen Kommunen sind die Katholiken in der Mehrheit. So ist es in der offiziellen Feiertagskarte des Bayerischen Landesamts für Statistik verzeichnet. Dort steht blau für katholisch, weiß für evangelisch. Blau, das heißt also ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen